[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Akira Haruno
Chūnin | Iryōnin
Beiträge: 1987 | Zuletzt Online: 19.07.2024
Wohnort
Silvester's Wohnung
Registriert am:
26.12.2019
Beschreibung

Akira Haruno in Naruto: Shippūden



Kategorie: Ninja

Allgemeine Informationen

Name: Akira Haruno

Spitzname: Aki, Kira

Alter: 15 Jahre

Geschlecht: männlich

Spezies: Mensch

Clan: [n/a]

Name im Bingo-Buch: [n/a]

Kopfgeld: [n/a]

Rang: Chūnin (Iryōnin)

Dorf: Konohagakure


Vergangenheit, Leben und Beziehungen

Vergangenheit:
Knapp, noch nicht einmal ein ganzes Jahr nach seiner großen Schwester Sakura am 3. März geboren, hatten die Geschwister immer ein eher loses Verhältnis, da sie doch sehr unterschiedliche Persönlichkeiten hatten. Später, als Sakura durch ihre beste Freundin Ino an Selbstbewusstsein gewann, stand Akira eigentlich von da an immer in deren Schatten, was ihn aber tatsächlich eher weniger störte. Akira war schon immer ein sehr gutmütiger Junge, der eine ganz normale Kindheit hatte. Am meisten freute er sich, als er ein Jahr nach seiner großen Schwester endlich die Ninja-Akademie besuchen durfte. Seitdem er den Lehrer Iruka Umino kennt, träumt er davon, später auch sein Wissen an die nächsten Generationen weiterzugeben.

Zusammen mit seiner ersten großen Liebe seit der Ninja-Akademie, Silvester Suzuki, wurde er mit einer Anwärterin, Rain Kurisaki, unter der Leitung von Misaki Uchiha in Team 13 gesteckt, das später noch "Team Awkward" umgetauft werden würde. Anfangs hatten sie noch ihre Probleme, aber später wuchsen sie immer mehr zusammen und konnten als richtiges Team zusammenarbeiten. Mirai Namikaze nahm sich ihm ebenfalls als zusätzlicher Sensei an, um ihm den Weg eines Medizin-Ninja näher zu bringen, dem er noch bis heute folgt.

Seit seiner ersten und leider nicht bestandenen Chūnin-Auswahlprüfung, trotz seiner dort erlebten schweren Armverletzung, und Trainingsreise nach Sunagakure ist er doch um einiges selbstsicherer geworden, er ist mit seiner Position als Medizin-Ninja nun voll und ganz zufrieden und unterstützt seine Teamkameraden bereitwillig, ohne sich dabei selbst heruntermachen zu müssen. Er hat noch immer Momente, in denen er Schwäche zeigt, aber inzwischen weiß er, er hat seinen Weg als Ninja gefunden. Eine Sache, die sich jedoch trotz alledem nie ändern sollte, war seine Liebe zu dem Jungen, den er schon seit der Ninja-Akademie anhimmelte, Silvester Suzuki mit dem er auch bald zusammenkam.

In den nächsten zwei Jahren baute er sich erst richtig sein Leben als Ninja auf, natürlich wohnte er noch zuhause, aber er war selten dort, während er sich immer weiter in seine Ausbildung und sein Training vertiefte, um auch in jeder freien Sekunde im Krankenhaus auszuhelfen, bei seinen Freunden oder auf Mission zu sein. Er arbeitete hart an sich und wurde nach der nächsten, leider abgebrochenen, Chūnin-Auswahlprüfung mit seinem gesamten Team, bestehend aus Rain Kurisaki, Shigeru Aburame unter der neuen Leitung von Kaede Kazamatsuri und Kakashi Hatake, von Hokage Tsunade zum Chūnin ernannt, womit er seinem großen Ziel, Jōnin zu werden, nun um einiges näher ist. Bei dieser Prüfung lernte er auch mehrere andere Genin kennen, darunter auch Enoch, mit dem er sich später erstaunlich gut verstand durch ihr beidseitiges Interesse an Anatomie. Doch auch bei seiner Arbeit im Krankenhaus lernte er viel neues dazu. Sucht man nach Akira, so ist er jedoch inzwischen meistens bei Silvester zuhause zu finden, wo er eigentlich mehr oder weniger fast immer übernachtet und eigentlich auch schon der Großteil seiner Sachen herumliegt.

Familiensituation:
Kizashi Haruno (Vater)
Mebuki Haruno (Mutter)
Sakura Haruno (Schwester)

Besondere Beziehungen:
Ino Yamanaka (früher auch fast wie eine Schwester, inzwischen weniger)
Silvester Suzuki (ehemalige Teamkameraden, große Liebe, fester Freund)
Salem (Vertrauter Geist)
Rain Kurisaki, Shigeru Aburame (ehemalige Teamkameraden, gute Freunde)
Shin Malu (ehemalige Klassenkameraden, verschwunden)
Mirai Namikaze, Misaki Uchiha, Kaede Kazamatsuri, Kakashi Hatake, Iruka Umino (ehemalige Sensei)
Amaya, Yuriko Nara (Freunde)
Enoch O'Connor (guter Freund)

Ziele: Jōnin werden, mehr über medizinische Jutsus lernen

Träume: Später sein eigenes Team ausbilden und ein ehrenwerter Ninja werden.


Aussehen

Haarfarbe: rosarot

Augenfarbe: grün

Kleidungsstil:
Akira hat sich inzwischen deutlich weiterentwickelt, er ist lange nicht mehr der kleine, schmale Junge, der er früher einmal war. Seine Haare fallen ihm nun frei von jedem Einfluss ins Gesicht und reichen ihm etwa bis zum Kinn. Er trägt eine normale Chūnin-Weste und unter dieser einen standardmäßigen blauen Kampfanzug, wie er bei den Konoha-Nin üblich ist, unter dem sich deutliche Muskeln erkennen lassen. Sein rotes Stirnband trägt er noch immer um seinen rechten Oberarm gebunden, dazu ergänzen kurze fingerlose Handschuhe und natürlich Sandalen seine Kleidung. Eine Tasche am Bein unter ein paar Bandagen, in der sich Kunai, Shuriken, Rauchgranaten und Bandagen, sowie Zoketsugan, Hyōrōgan und diverse selbsthergestellte Salben befinden, rundet genau wie schon früher seine Kampfausrüstung ab.

Besonderheiten: Akira ist inzwischen von 150cm nun auf 180cm herangewachsen und befindet sich auch noch immer im Wachstum.


Charakter

Charaktereigenschaften:
Im Grunde ist Akira noch immer der liebe, schüchterne Junge von früher, nur ist er deutlich weniger schüchtern geworden. Seine vielen positiven Erfahrungen und Freunde bestärken ihn darin, auch von selbst auf andere zuzugehen und sich weiter zu öffnen. Trotzdem hält er seinen engen Freundeskreis lieber klein und kann auch durchaus manchmal noch genauso zurückhaltend wie früher sein. Sein größtes Ziel ist es noch immer, später ein Jōnin zu werden, um dann sein eigenes Team ausbilden zu können. Zudem hat er auch noch immer ein großes Interesse daran, medizinische Jutsus zu lernen, vor allem aus anderen Reichen, die er noch nicht kennt. Eigentlich ist Akira recht verträglich, allerdings kann er auch sehr stur sein, gerade wenn es um etwas geht, was für ihn ein grundlegendes Prinzip ist oder um seine Freunde. Manchmal, zum richtigen Zeitpunkt und äußerst selten, hat er einen zynischen Moment.

Was ich mag: Medizin, Kinder, Bücher, die Natur (den Wald besonders), Süßigkeiten, treue Freunde, Silvester, das Krankenhaus

Was ich nicht mag: Hass und Vorurteile, Streit, jemanden enttäuschen, plötzliche laute Geräusche, Ausnützung und Selbstsüchtigkeit

Das macht mir Angst: laute Geräusche, Tod


Kampfstil

Waffen: Kunai, Rauchgranaten, Shuriken

Chakranatur: Suiton (Wasser)

Stil: vorrangig Nahkampf

Stärken: guter Zuhörer, Intelligenz, Chakrakontrolle, medizinische Jutsu, Taijutsu, Verteidigung

Schwächen: Süßigkeiten, Silvester, laute Geräusche, Genjutsu-Anwendung, aufopfernd, seine Freunde
    • Akira Haruno hat das Thema "Sommerevent 2024" erstellt. 09.07.2024

    • Akira Haruno hat das Thema "Tanabata [HP, Event-Neben-RPG]" erstellt. 09.07.2024

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Wohnsitz der Haruno-Familie" geschrieben. 09.07.2024

      Sanft lächelte ich auf ihre Sorge hin, während ich ihr noch ein letztes Mal über ihre Wangen strich, bevor ich meine Hände zurückzog, um ihr auch wieder etwas Freiraum zu geben, trotzdem blieb ich hier bei ihr stehen. Nein, keine Sorge, das habe ich von dir und von meinem Team gelernt., antwortete ich ihr, um sie zu beruhigen, natürlich fiel es mir noch immer manchmal schwer Komplimente anzunehmen oder meine Leistung auch so zu feiern, wie es sich gehörte, aber trotzdem hatte ich gelernt, dass ich auch ein wertvoller Teil der Shinobi war, egal was ich konnte oder nicht, was ich hatte oder eben nicht. Ich nickte ihr fest zu. Auch wenn ich wirklich froh bin, dass wir nicht mehr streiten. Ich wollte einfach Teil von deinem Leben sein und es ist so schön, das auch sein zu dürfen.

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Wohnsitz der Haruno-Familie" geschrieben. 04.07.2024

      Du hast viel durchgemacht., bestätigte ich sie sofort, nachdem ich geduldig und ruhig gewartet hatte, bis sie geendet hatte, Die meisten Shinobi in unserem Alter haben nicht einmal die Hälfte von dem erlebt, was du gesehen hast. Es ist so viel passiert, und du hast so viel geleistet. Wer konnte schon behaupten, ein Akatsuki-Mitglied bekämpft und besiegt zu haben? Dem Bruder des Kazekage das Leben gerettet zu haben? Sein Teammitglied, nun Nukenin, durch Dorfverrat verloren zu haben? Natürlich war bei meinen Missionen und Prüfungen auch viel geschehen, aber es kam niemals an das heran, was Sakura schon erlebt hatte. Wie stark sie geworden war, machte mich noch immer so unfassbar stolz. Auch mir drängte es nun leicht die Tränen in die Augen, während ich sie fest ansah und nickte, denn sie hatte leider recht, es hatte schon begonnen. Aber ich würde ihr in dieser ungewissen Zeit wie auch im Kampf dann schlussendlich nicht von der Seite weichen. Ich bin so stolz dein Bruder und einfach für dich da sein zu dürfen.

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Wohnsitz der Haruno-Familie" geschrieben. 03.07.2024

      Sachte hob ich meine Hände und legte sie an die Wangen von Sakura, wo ich ihr sanft die Tränen wegzustreichen begann, einfach um ihr zur Seite zu stehen und ihr zu zeigen, dass ich für sie da war. Sie hatte viel mitgemacht in letzter Zeit, mehr als die meisten Shinobi in unserem Alter. Denkst du noch oft daran?, fragte ich leise, während ich sie einfach nur hielt, ich war so froh, dass ich jetzt auch für sie da sein konnte, vielleicht war ich nicht stärker oder schneller als sie, aber ich konnte trotzdem auch ihre Stütze sein.

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Wohnsitz der Haruno-Familie" geschrieben. 03.07.2024

      Natürlich hatte ich großes Mitleid mit meiner Schwester, ich wusste ja, wie verknallt sie in Sasuke gewesen war, aber mehr noch, wie sehr sie ihn angefangen hatte zu schätzen als ihren Teamkameraden, wie sehr die drei auch zusammengewachsen waren, Mission nach Mission, Training nach Training und doch hatte Sasuke sie alle zurückgelassen. Natürlich. Ich glaube, selbst wenn er wollte, Sasuke steht so fest auf seinem eigenen Weg, dass es schwierig für ihn wäre, überhaupt daran zu denken, zurückzukehren. Aber vielleicht, eines Tages... Ich lächelte ihr sanft zu, natürlich wusste ich, wie gering die Chance war, aber vielleicht würde Sasuke ja doch zurückkehren, man durfte die Hoffnung da nie vollkommen aufgeben, aber die Zweifel einen auch nicht zerstören lassen. Ich ließ mich in den Arm nehmen und legte meine Arme ebenfalls um meine kleinere große Schwester herum, denn ich war noch immer ihr kleiner Bruder. Egal was passiert., bestätigte ich ihr und sah ihr ernst in die Augen, Sollte es jemals zu einem Krieg kommen... dann möchte ich an deiner Seite kämpfen.

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Wohnsitz der Haruno-Familie" geschrieben. 01.07.2024

      Sasuke folgt seinem eigenen Weg... aber es ist kein guter Weg, egal ob er sich dort gefunden fühlt. Bei Silvester wäre es vermutlich nicht anders gewesen, wenn er..., begann ich zu sprechen, aber stoppte mitten im Satz, den ich dann nur im Kopf vervollständigte, ...wenn er nicht mich gehabt hätte. Aber Sakura wusste sicherlich, was ich damit sagen wollte. Man konnte niemanden aufhalten natürlich, wenn er gehen wollte, sogar sein Dorf verraten und sein Leben als Nukenin fortsetzen, eine einzige Gefahr für sich und andere, aber es war mir auch einfach unverständlich wie sogar jemand wie Sasuke so einen Weg einschlagen hatte können, wo er doch solche Teamkameraden wie Sakura und Naruto gehabt hatte. Ich überlegte kurz, wie es mir selber ging, Asuma's Tod hatte das gesamte Dorf erschüttert, das Auftauchen von Akatsuki sowieso, aber ich fürchtete, dass das nur der Anfang sein würde. Ich glaube, das alles wird noch eskalieren. Und ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll., murmelte ich und sah dann mit leicht geweiteten Augen zu meiner großen Schwester, Ich möchte dich auf gar keinen Fall verlieren, Schwesterherz.

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Wohnsitz der Haruno-Familie" geschrieben. 30.06.2024

      Sakura ergriff nun als erste die Initiative und ich lächelte, bevor ich ihr nach draußen auf den Balkon folgte. Konohagakure lag friedlich direkt vor uns, viele der Häuser hatten die Lichter an, es war ruhig und die Luft war kühl, aber trotzdem warm, angenehm, genau richtig, um gerade hier zu sein. Ich lehnte mich an die Brüstung, meine Arme auf dieser verschränkt und mein Blick in die Ferne gerichtet, bevor ich auf die Seite zu Sakura sah und lächelte. Fühlt sich beinahe an, als wären wir wieder Kinder, oder? Nachdenklich ließ ich meinen Blick nach vorne gleiten, während mein Gesichtsausdruck etwas ernster wurde, nicht wirklich starr, denn er war sanft wie immer, eher entspannt. Endlich hatte ich Zeit einfach mit meiner großen Schwester zu sprechen, bei allem, was sie erlebt hatte in der letzten Zeit, von der gescheiterten Mission Sasuke wieder nachhause zu bringen bis hin zum Tod von Asuma. Also... wie geht es dir, mit allem?

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Wohnsitz der Haruno-Familie" geschrieben. 11.06.2024

      Ich konnte Sakura nur zustimmen, die Nachspeise unserer Mutter war wirklich köstlich geworden und ich genoss diese auch mit vollen Zügen. Unsere Eltern servierten schließlich alles auch ab, unser Vater bestand sogar regelrecht darauf, dass wir sitzenblieben und nichts tun mussten, ich fühlte mich hier beinahe wie ein Gast. Nun, gewissermaßen war ich das wohl auch, so oft wie ich auf Mission war oder bei Silvester unterkam, ich war mir sicher, Sakura ging es ähnlich, besonders nach all den wichtigen Missionen, an denen sie Teil gehabt hatte. Ich wandte mich lächelnd nun zu meiner Schwester, wo wir einen kurzen Moment alleine hatten. Wollen wir nach draußen auf den Balkon, einfach nur zu zweit reden?

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "User-Umfrage: Sommerevent 2024" geschrieben. 10.06.2024

      Ergebnis: Unser Sommerevent wird am 09.07.2024 starten mit dem Thema "Tanabata (Sternenfest)".

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Wohnsitz der Haruno-Familie" geschrieben. 09.06.2024

      Verlegen grinste ich Sakura zu, natürlich war das richtig, ich machte mich ganz gut, wie ich auch selber fand, aber ich wollte mich nicht so ins Rampenlicht rücken. Es war für mich vollkommen in Ordnung einfach einer von vielen Iryōnin zu sein, denn ich liebte unsere Berufung. Ich hab das hier auch sehr vermisst., erwiderte ich mit einem sanften Lächeln. Unsere Mutter schmunzelte nur sanft, unser Vater war eher derjenige für größere Gefühlsausbrüche, aber das wussten wir ja, bevor sie schließlich aufstand und sagte, "Nun, dann hoffe ich, dass euch mein Dessert ebenfalls so gut schmeckt." Sie setzte vor jedem von uns einen einzelnen Teller mit einer Schale darauf ab. Und zum Abschluss dieser kulinarischen Symphonie erhielten wir jeder ein kleines Schälchen eine einzelne perfekte Erdbeere, begleitet von einem zierlichen Quadrat Grüntee-Mochi. Dankeschön, Mama!

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Wohnsitz der Haruno-Familie" geschrieben. 26.05.2024

      Sakura bedankte sich und ich lächelte ihr daraufhin nur sanft zu, denn ich war schon lange nicht mehr eifersüchtig auf ihr Können, sondern bewunderte sie stattdessen immer mehr dafür. Kakashi hatte ich auch kurze Zeit als unterstützenden Sensei für Kaede erlebt, nachdem er diesen auch im neuen Team nicht hatte aufgeben wollen, etwas das ich ihm sehr hoch angerechnet hatte, er war ein beeindruckender Ninja, Lady Tsunade als unser Hokage allerdings ebenfalls. Sensei Misaki, Sensei Mirai und Sensei Kaede haben mir ebenfalls sehr viel beibringen können., fügte ich an und lächelte unseren Vater fröhlich an, Ich bin auch sehr froh darum.

    • Akira Haruno hat das Thema "User-Umfrage: Sommerevent 2024" erstellt. 22.05.2024

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "User-Umfrage: Offizielles Forentreffen" geschrieben. 22.05.2024

      We hear you!

      Die vergangenen Wochen haben wir uns viel über An- und Abreise, Geldsorgen und vieles mehr unterhalten. Nachdem immer mehr Personen keine Möglichkeit haben zum Forentreffen zu kommen, haben wir uns also eine Alternative überlegt!

      Unser Forentreffen wird noch immer stattfinden, und zwar am 29. September um 15:00 aber online.

      Keine Sorge, ihr werdet keinen Account machen müssen, sondern ihr bekommt von uns einen Link (in der WhatsApp-Gruppe), müsst einen Namen eingeben und los geht's! Das geht kinderleicht sogar via Handy. Wir sind schon fleißig dabei einen Pubquiz, online Spiele und auch eine kleine Geburtstagsüberraschung zu organisieren! Bleibt also gespannt 😉

      Wir hoffen sehr, dass alle oder zumindest fast alle teilnehmen können :)

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Wohnsitz der Haruno-Familie" geschrieben. 22.05.2024

      Das Essen war wirklich köstlich, zum Teil sicherlich, weil ich es gewöhnt war und nun, daheim schmeckte es eben immer am besten, zum anderen aber auch, weil ich richtig merkte, wie viel Mühe sich unser Vater mit den einzelnen Komponenten gegeben hatte. Ich hörte seiner Frage aufmerksam zu, ließ aber Sakura zuerst antworten. Die Arbeit im Krankenhaus ist auch schwieriger geworden. Es ist cool, Leuten zu helfen, mein größtes Vorbild ist und bleibt Sakura., stimmte ich ihr zu und lächelte sie dann sanft an, denn inzwischen nahm ich sie mir wirklich als ehrliches Vorbild, sie war ein großartiger Medizin-Ninja und ich konnte froh sein, dass ich viel von ihr lernen konnte. Unsere Mutter seufzte leise, beinahe erleichtert. Ich konnte sie verstehen, früher hatten wir uns nicht so harmonisch miteinander verstanden. "Es tut gut zu sehen, dass ihr euch so gut versteht." Liebevoll zurück nickte ich, mein Blick aber noch auf Sakura, ich war wirklich froh, dass wir nun richtig Bruder und Schwester sein konnten, keine Eifersucht oder Ungleichheit, die sich zwischen uns drängeln konnte. Wir waren beides kompetente Shinobi und ich erkannte ihre Erfolge voll und ganz als verdiente Siege, stolz wie ich auf sie war dadurch, an.

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Wohnsitz der Haruno-Familie" geschrieben. 16.05.2024

      Ebenfalls beeilte ich mich Sakura nachzukommen und neigte meinen Kopf, noch etwas sprachlos von allem, immerhin war es dann doch eine Seltenheit so viele verschiedene Speisen aufzukochen, aber unsere Eltern schienen sich wirklich auf das Essen gefreut zu haben. Sofern ich das beurteilen konnte, wirkten beide sehr zufrieden mit ihren Werken. Vielen Dank., schaffte ich es dann schließlich mich noch an den Dank meiner großen Schwester anzuhängen. Unsere Mutter setzte sich mit einem zufriedenen Ausdruck auf ihrem Gesicht. "Für das Meiste geht euer Dank an euren Vater.", kommentierte sie amüsiert, schnappte sich ihre Stäbchen und legte dann ihre Hände aneinander, "Itadakimasu." Ich ahmte es ihr schnell nach, denn ich konnte es kaum abwarten zuzuschlagen. Itadakimasu.

    • Akira Haruno hat einen neuen Beitrag "Abi" geschrieben. 12.05.2024

      Anmerkung für Vermisstenliste: Abmeldung gilt für Ryujin Shimizu, Niza Adori, Myaku Tamashi, Akiko Satō, Kabuto, Izaya Mugiwara

Empfänger
Akira Haruno
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen

[Admin-Team] [Mod-Team] [aktive Charaktere] [im Canon verstorbene Charaktere] [inaktive Charaktere]



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz