[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Yukio
Jōnin
Beiträge: 426 | Zuletzt Online: 19.07.2024
Registriert am:
14.01.2021
Beschreibung
Kategorie: Shinobi

Allgemeine Informationen

Name: Yukio

Spitzname: Yu

Alter: 26

Geschlecht: männlich

Spezies: Mensch

Clan: -

Name im Bingo-Buch: -

Kopfgeld: -

Rang: Jonin

Dorf: Konoha


Vergangenheit, Leben und Beziehungen

Vergangenheit: Yukio stammt aus einem Dorf in Mizu no Kuni und hat dort lange glücklich mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester gelebt. Seine Mutter verstarb als seine Schwester noch sehr jung war und sein Vater hat sie dann allein aufgezogen. Er kümmerte sich auch überwiegend um Yukios Ausbildung. Von ihm lernte er viele der Jutsus die er beherrscht und auch den Schwertkampf. Als man jedoch herausfand das Yukio über ein Kekkei Genkai verfügt endete das friedliche Leben. Sein Vater verschwand mit beiden Kindern aus dem Land, zog sich nach Konoha zurück wo Yukio dann auch seine Ausbildung beendete und es jetzt bis zum Jonin geschafft hat.
Mit 24 wurde er Leiter eines Team bestehend aus den Genin Enoch, Hebi, Kesseki und Makoto. Sie haben einiges zusammen erlebt und er ist auch stolz darauf der Sensei von ihnen zu sein. Da aber auch Genin den nächsten Schritt machen existiert das Team in dieser Zusammenstellung nicht mehr, aber trotzdem hält er auch zu denen die bereits Chunin geworden sind noch regen Kontakt und ist für diese da wenn sie etwas brauchen sollten.
Eine besondere Beziehung hat er jedoch zu Hebi entwickelt und ist dieser auch näher gekommen, kann sich durchaus auch mehr vorstellen sollte die Beziehung zu ihr als Leiter ihres Teams sich ändern.

Familiensituation: Eltern - beide verstorben
Yuna - kleine Schwester
( die bei ihm wohnt)
Besondere Beziehungen: Enoch, Kesseki, Hebi und Makoto - ehemalige Schüler
Hebi - ehemalige Schülerin, Freundin und mehr (kann sich mehr als Freunde vorstellen)

Ziele: Seine Schwester und Konoha beschützen und es als Ninja noch weit zu bringen.

Träume: Ein erfolgreiches Leben als Shinobi zu führen und seiner Schwester ein gutes Leben ermöglichen.


Aussehen

Haarfarbe: schwarz

Augenfarbe: helles rot

Kleidungsstil: meist ein eher dunkles Hemd oder T-Shirt und dazu eine dreiviertel Hose und die typischen Ninjasandalen

Besonderheiten: Durch einen Gendeffekt der seit Generationen in der Familie besteht hat er genauso wie der Rest seines kleinen Clans spitze Ohren. Desweiteren hat er ein Tattoo das sich über seinen Rücken und auch seinen rechten Arm zieht.


Charakter

Charaktereigenschaften: Yukio ist ein sehr ruhiger, besonnener sowie fürsorglicher und freundlicher Mensch was sich auch in seinem Umgang mit anderen zeigt. Er hat so gut wie immer ein offenes Ohr für Freunde und Bekannte und hilft wenn er kann bei Problemen. Er ist auch gerne zu Spaßen aufgelegt aber bei Missionen oder wenn es um seine Schwester geht ist er vollkommen ernst. Leider ist er manchmal auch recht ungeduldig. Seiner Schwester gegenüber hat er einen enormen Beschützerinstinkt der sich wohl auch auf alle anderen die ihm besonders wichtig sind ausweiten wird.

Was ich mag:
die Natur
Tiere (besonders Wölfe und Katzen)
Wasser (egal in welcher Form)
ruhige unaufdringliche Menschen

Was ich nicht mag:
zu heiße Tage
Heuchler und Lügner
Tierquälerei
aufdringliche oder oberflächliche Menschen

Das macht mir Angst: Auch noch meine Schwester zu verlieren bzw. generell jemanden verlieren der mir was bedeutet.


Kampfstil

Waffen: ein Schwert, Kunais und Shuriken

Chakranatur: Suiton, Fuuton und das daraus resultierende Hyouton

Stil: Er kämpft viel mit Nin- oder Tai-Jutsu und dem Schwert. Nur im Notfall greift er auf sein Kekkei Genkai zu.

Stärken:
guter Schwimmer
allgemein sehr sportlich
recht intelligent


Schwächen:
lässt sich zu leicht ablenken wenn es um seine Schwester geht
ungeduldig
übertreibt es schon mal mit dem Beschützerinstinkt
Verwarnungen
Dieses Mitglied wurde insgesamt 1 Mal verwarnt (details).
X

Verwarnungen

Hier sehen Sie eine Übersicht der Verwarnungen des Mitglieds Yukio
Letzte Verwarnung: 20.06.2022
Hinweis: Aufgrund der Rechteeinstellungen werden unter Umständen nicht alle Verwarnungen angezeigt.
Bei 3 Verwarnungen erfolgt eine automatische Sperrung.


Typ Titel Beschreibung
BeitragStraßen von Konohahidden
    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Tanabata [HP, Event-Neben-RPG]" geschrieben. Gestern

      Zitat von Ruri Hiroshi im Beitrag #45



      Er steht dir auf jeden Fall, grinste ich etwas, sah ihn verständnisvoll an Ich kann dich verstehen, ich wäre dann auch so besorgt wenn es meinem Bruder passiert wäre. Familie ist alles egal wie viel man noch davon hat, es sprach aber für seine kleine Schwester das sie tapfer sein wollte, sie wollte ihm wahrscheinlich nicht noch mehr Sorgen machen. Vielleicht sind es wirklich diese beiden Optionen, nickte ich, sah zu Hina die nur nickte und schon einmal fortsprang um sich in einem anderen Teil des Festgeländes umzusehen und nach seiner Schwester Ausschau zu halten.
      Hast du mal daran gedacht deiner Schwester ein wenig Taijutsu beizubringen, einfach damit sie sich ein wenig verteidigen kann?, fragte ich ihn während ich beim Laufen Ausschau hielt




      Zustimmend nickte ich als sie sich verständnisvoll äußerte bezüglich meiner Sorge um Yuna. Ich wusste ja das sie sich gut in mich hinein versetzen konnte wenn ich daran dachte das sie ja einen Bruder hatte auf den sie acht gab. ,,Dran gedacht schon aber zuletzt kamen wir zu nichts wirklich. Erst hatte sie ihre Ausbildung, dann gab es einen Unglücksfall mit einer guten Freundin und ehemaligen Schülerin von mir und zuletzt der Vorfall mit meiner Schwester selbst", seufzte ich. Das ich über den Vorfall mit meiner Schülerin nicht weiter reden wollte war aus meiner Stimme heraus zu hören. An Hebi zu denken war nicht immer leicht, hatte ich sie ja immerhin wirklich gemocht aber mittlerweile kam ich damit klar. Das Leben ging weiter wie man so schön sagte. Aber bei Gelegenheit würde ich das wohl wirklich langsam mal umsetzen und sei es nur das ich ihr ein paar Kniffe zeigte die ihr halfen sich zu befreien und sich etwas zu wehren. Sie musste ja keine großen Techniken beherrschen sondern sich einfach wehren können. Wie auch Ruri sah ich mich ein wenig um während wir gingen, konnte bisher aber noch nichts ausmachen das auf meine Schwester hin wies.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Konohagakure-Haupttor" geschrieben. 15.07.2024

      Das sie nicht wie sonst schmollte und schimpfte, zeigte wie sehr sie das alles mitgenommen hatte. Ein Grund mehr für mich sie etwas abzulenken. Sie verdiente es nicht das ihr sowas geschah. Viel mehr verdiente sie, meiner Meinung nach, alles Gute und alles Glück der Welt. Aber das würde wohl jeder große Bruder und jede große Schwester über die eigenen Geschwister behaupten, vorrausgesetzt man ist nicht zerstritten. Fest und doch sanft drückte ich Yuna etwas an mich als ich sah das sie immer noch zitterte. ,,Na dann lasst uns gehen ihr zwei. Sonst ist es nachher zu spät um eure Polsterburg zu bauen", grinste ich leicht nachdem Shigeru beschlossen hatte etwas von den Sachen die er bei uns liegen hatte anzuziehen.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Yukios Urlaub in Yugakure " geschrieben. 15.07.2024

      ,,Ja das kann ich mir auch nicht erklären wie ich auf diesen Gedanken komme", lachte ich als sie so tat als sei sie von meiner Frage schwer getroffen. Auch wenn sie die Sato-Osa war, schien sie mir bisher eine recht lockere und fröhliche Person zu sein. Von den von ihr erwähnten Delikatessen konnte in mich ja im vorbeigehen auch schon überzeugen und auch die Portion in meiner Hand sah einfach nur lecker aus. Der erste Bissen bestätigte das auch so gleich. Es war frisch, saftig und machte Hunger auf mehr. ,,Also ich werde den Stand eures Bekannten auch weiterempfehlen wenn mich jemand fragt. Es ist wirklich ausgesprochen lecker." Erst im Nachhinein fiel mir auf das ich ihre Frage wo ich her kam nicht beantwortet hatte und lächelte entschuldigend. ,,Ja genau. Es wird dann aber mal Zeit für einen weiteren Besuch um den letzten vergessen zu können. Der war ja nun wirklich nicht gerade von schöner Natur gewesen", lächelte ich. Das Stirnband würde ich später abnehmen, hatte ich es nur für die Reise umgebunden und vorhin wohl einfach vergessen.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Tanabata [HP, Event-Neben-RPG]" geschrieben. 15.07.2024

      ,,Danke. Ich dachte mir wenn wir schon hergehen kann ich mir auch was passendes anziehen", schmunzelte ich. Ich trug nicht oft solche Sachen aber wenn dann achtete ich auch drauf das alles gut saß. Meine Hoffnung das Yuna ihnen vielleicht über den Weg gelaufen sei wurde leider enttäuscht was mich leise seufzen ließ. Es war nett von Ruri das sie mich beruhigen wollte und sogar ihre und Hinas Hilfe anbot. ,,Ich weiß. Nur ist sie zum einen alles was ich noch an Familie habe da mache ich mir gelegentlich etwas mehr Sorgen und vor kurzem gab es einen unschönen Vorfall der ihr wie ich weiß auch noch in den Knochen sitzt. Sie versucht zwar tapfer zu sein aber sie ist keine Kunoichi und ist es nicht gewöhnt in Gefahr zu geraten", erklärte ich erst einmal warum ich so besorgt war. Zwar glaubte ich nicht das Yuna hier etwas geschehen würde, aber nach letztens war ich doch noch ein wenig übervorsichtig. ,,Es wäre nett wenn ihr bei der Suche helfen könntet. Ich hoffe auch mal das sie jemanden gesehen hat den sie kennt. Wobei es auch sein kann das sie was für sie interessantes entdeckt hat und ich nicht bemerkt habe das sie stehen geblieben ist." Das lag ja auch im Bereich des möglichen. Aber egal was der Grund war so lange ihr nichts passiert war, war ich froh. Das war ja erstmal alles was ich wissen wollte.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Yukios Urlaub in Yugakure " geschrieben. 13.07.2024

      Das Verhalten des Standbesitzers amüsierte mich ein wenig. Er meinte es gut und sie ebenso indem sie bezahlen wollte. Eine Pattsituation wenn man so will. Erneut musste ich leise lachen als sie mir die heißen Quellen ihrer Eltern empfohl als einen "Zwischenstopp" während meines Aufenthalts hier im Dorf. ,,Kann es sein das ihr gerne Schleichwerbung macht?", fragte ich weiterhin scherzend. ,,Aber den Hinweis nehme ich ebenso gerne wie den Tipp mit Essen. Wer würde schon nein sagen wenn ihm sowas empfohlen wird?" Kurz darauf war auch meine Portion fertig und ich trat kurz an ihr vorbei um sie entgegen zu nehmen und zu bezahlen. Die wachsamen Blicke ihrer Leibwächter lagen dabei weiterhin auf mir, aber da sie nur ihre Arbeit machten störte ich mich da nicht dran.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Tanabata [HP, Event-Neben-RPG]" geschrieben. 13.07.2024

      Da ich meiner Schwester so schlecht etwas abschlagen könnte wenn sie darum bat befanden wir uns jetzt hier auf dem Tanabata in Yukigakure. Ihr zu liebe trug ich ja sogar einen meiner Kimonos angezogen die Ich mir mal mit Vater gekauft über bisher kaum getragen hatte, weshalb er auch noch aussah wie neu. Ich war froh daß sie sich das nachdem Vorfall letztens getraut hatte. Nur hatte ich sie jetzt irgendwie aus den Augen verloren. Wo ist sie nur hin? Gott bitte lass ihr nichts passiert sein. Nicht schon wieder, ging es mir besorgt durch den Kopf während ich zwischen den Essensständen herum lief wo ich sie verloren hatte. Gerade als ich mich von den Ständen fort bewegen wollte um weiter zu suchen, hörte ich wie mich jemand ansprach. Im ersten Moment hoffte ich es sei Yuna, aber merkte selbst das das Schwachsinn war von der Wortwahl als auch der Stimmlage her. ,,Oh hallo Ruri. Schön dich wieder zu sehen. Du siehst gut aus", grüßte ich sie lächelnd auch wenn trotzdem zu sehen war das ich dezent angespannt war. ,, Entschuldige du hast nicht zufällig ein junges Mädchen, so groß mit weiten Haaren in einem rosa Kimono gesehen? Ich hab nämlich meine kleine Schwester in der Menge aus den Augen verloren." Bei der Größe zeigte ich ihr mit der Hand bis wo Yuna mir ging und hoffte das ich Glück hatte und sie sie ihr über den Weg gelaufen war.

      [[File:91aa211f-8500-4a50-9613-e2e9c435ab25.jpeg|none|fullsize]]

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Yukios Urlaub in Yugakure " geschrieben. 26.06.2024

      Es war schön niedlich wie sie ihren Mund hinter ihrem Ärmel versteckte als sie lachen musste. Denn das sie lachte konnte sie nicht verstecken so wie ihre Schultern leicht bebten. Ein Grund mehr für mich zu grinsen. ,,Das hätte ich jetzt auch gesagt", führte ich den kleinen Scherz weiter als sie erklärte das sie und der Besitzer sich schon gekannt hatten bevor sie ihre jetzige Position besaß. Anschließend hielt sie mir die Hand hin und stellte sich mir namentlich vor. ,,Sehr erfreut. Mich könnt ihr Yukio nennen und das hoffe ich auch sonst wäre es ein trostloser Urlaub", stellte ich mich ebenfalls vor als ich ihre Hand ergriff.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Konohagakure-Haupttor" geschrieben. 26.06.2024

      Das Shigeru ihr noch eine Alternative anbot fand ich gut. Denn wenn sie nicht wollte würde ich sie nicht dazu zwingen unter Leute zu gehen. Daher nickte ich diesem dankend zu. ,,Dann machen wir beides. Erst gehen wir essen und danach dürft ihr das Wohnzimmer oder welches Zimmer auch immer ihr wollt in eine Kissenburg verwandeln", lächelte ich und gab ihr, auch wenn sie es für gewöhnlich nicht mochte wenn ich das in der Öffentlichkeit Tag war sie dafür Zitat "zu alt für", einen Kuss auf die Stirn. Anschließend grinste ich sie leicht an bevor ich zu Shigeru sah. ,,Willst du erst zu dir nach Hause und dich dort umziehen oder wollen wir sehen ob wir noch was von dir da haben vom letzten Mal als du bei uns übernachtet hast? Ich glaube nämlich das ich letztens noch Herrenkleidung in der Wäsche hatte die mir definitiv zu klein war. Die hab ich aber zusammengelegt und ordentlich weg gepackt."Das das seine Kleidung war, war für uns alle wohl offensichtlich denn er war neben mir die einzige männliche Person die bei uns in der Wohnung ein und aus ging.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Yukios Urlaub in Yugakure " geschrieben. 26.06.2024

      ,,Also nur ein bisschen Schleichwerbung durch den Bekanntheitsbonus?", scherzte ich auf ihren Status als Sato-osa anspielend. Ich musste ihr aber zustimmen das ihre Portion ziemlich lecker aus sah. Auch der Rest den ich so am Stand selbst sehen konnte sah gut aus. ,,Dann werd ich das doch mal ausprobieren." Ich gab die Bestellung auch direkt weiter indem ich mich kurz an ihr vorbei lehnte um dem Standbesitzer richtig ansehen zu können. Dieser nickte und machte sich auch direkt an die Arbeit.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Yukios Urlaub in Yugakure " geschrieben. 24.06.2024

      Lächelnd winkte ich ab als sie sich für ihre Leibwächter entschuldigte. Da gab es wenn man mich fragte keinen Grund zu. ,,Sie machen nur ihren Job. Da gibt es nichts zu entschuldigen", sagte ich ihr auch. ,,Und ebenfalls einen guten Tag." Jetzt wo sie sich zu mir umgedreht hatte, konnte ich sie nochmal richtig mustern und sie sah wirklich nicht schlecht aus. Sie würde wohl genau in das Schema Frau fallen mir dem meine Schwester mich verkuppeln wollen würde, zumindest vom Äußeren her. ,,Könnt ihr das Essen hier empfehlen?", wechselte ich das Thema weg von ihren Leibwächtern und hin zu dem Stand hinter ihr.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Yukios Urlaub in Yugakure " geschrieben. 18.06.2024

      In aller Ruhe schlenderte ich durch die Straßen, sah mir hier und da etwas an und genoss einfach das Wetter und meine Freizeit. Hier und da wurde ich freundlich gegrüßt, obwohl ich ein Fremder im Dorf war, was ich direkt erwiderte. Irgendwann merkte ich wie mein Magen leise knurrte, weshalb ich mich auf die Suche nach einem Imbiss oder dergleichen begab. Ein kleiner Stand weckte kurz darauf mein Interesse. Von dort roch es lecker nach verschiedenen Grillsachen. Als ich dort ankam stand gerade eine Frau mit langen grünen Haaren dort und nahm ihre Portion entgegen. Ihre beiden Begleiter sahen mich reichlich kühl und skeptisch an als ich mich hinter ihr einreihte. Erst Verstand ich nicht wieso, aber dann viel mir auf was auf dem Rücken der Dame aufgenäht war. Die Sato-osa. Die zwei sind wahrscheinlich ihre Leibwächter. Kein Wunder also das sie mich so mustern, ging es mir leicht schmunzelnd durch den Kopf.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Konohagakure-Haupttor" geschrieben. 15.06.2024

      Wir kamen zügig voran und ich war den ganzen Weg über einfach nur froh daß es Yuna gut hin und sie nicht verletzt worden war. Ich glaube ansonsten hätte ich Hackfleisch aus der Frau gemacht. Es war also ihr Glück das sie ihr kein Haar gekrümmt hatte. Yunas zittern war nicht zu übersehen, spürte ich das ja auch sehr deutlich, weshalb ich ihr beruhigend über den Rücken strich und sie selbst als wir am Haupttor angekommen waren nicht absetzte. ,,Was hältst du davon wenn wir nach Hause gehen, jeder von uns zieht sich was schickes an und dann gehen wir zu deinem Lieblingsladen was essen. Rechnung geht dabei wie erwähnt auf mich?" Sanft lächelte ich sie an bei der Frage, hoffte auch ein wenig mit der Aussicht auf ihr Lieblingsessen in ihrem Lieblingsladen sie auf andere Gedanken zu bringen. Was auch der einzige Grund für den folgenden Zusatz war. ,,Und während wir essen darfst du mir dann in allen Einzelheiten erzählen wie du planst mich mit einer Frau zu verkuppeln die deiner Meinung nach perfekt zu mir passt."

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Yukios Urlaub in Yugakure " geschrieben. 15.06.2024

      Ich hatte einige freie Tage, zumindest so lange man mich nicht wegen einer dringenden Mission zurück beordern würde, und nach etwas überlegen beschloss ich einen kleinen Ausflug zu unternehmen. Nachdem sicher war das Yuna die Tage allein zurecht kommen würde, brach ich dann auch auf. Ziel war Yugakure um dort ein paar entspannte Tage zu verbringen. Ich hatte auch nur das absolut nötigste an Gepäck mitgenommen denn den Rest würde ich dort im Hotel haben oder kaufen können. Selbstverständlich hatte ich auch rechtzeitig ein Zimmer gemietet um nicht das Problem zu haben das alle belegt waren. So konnte ich nach der Ankunft direkt auspacken, mich ein wenig im Hotel umsehen und dann zu einem Stadtbummel aufbrechen.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Wataridori" geschrieben. 10.06.2024

      Shigeru ließ Yuna los weshalb ich sie erstmal in meine Arme zog und fest an mich drückte. Ich hörte was sie sagte und wusste das wir später noch drüber reden mussten um herauszufinden was sie genau gesagt hatte, aber gerade war mir einfach viel wichtiger das es ihr gut ging und sie am weinen war. Beruhigend strich ich ihr über den Rücken und lehnte mich soweit runter das ich ihr einen Kuss auf die Stirn drucken konnte. ,,Mach dir keine Sorgen. Wir reden später darüber. Wichtig ist das du jetzt wieder in Sicherheit bist", beruhigte ich sie. Auf ihre Bitte hin nickte ich und hob sie kurzerhand auf meine Arme. ,,Dann gehen wir zurück. Shigeru kann gerne noch mit zu uns nach Hause kommen." Ich lächelte diesem kurz zu und setzte mich dann in Bewegung und sie zügig zurück nach Konoha zu bringen.

      -->Feuer-Reich--> Konohagakure -> Konohagakure -Haupttor

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Wataridori" geschrieben. 24.03.2024

      Ich hatte es auch gar nicht auf Antworten der Frau abgesehen gehabt. Schon allein da die Antworten für mich klar gewesen waren. In meinen Augen hätte sie nichts daran gehindert und daher waren es für mich eher rhetorische Fragen gewesen. Sie war Yuudais Zähnen gerade noch so entkommen und hatte sich selbst in Sicherheit gebracht. Auch nachdem sie geflüchtet war blieb ich noch eine Weile in Angriffshaltung, wusste man ja nie ob sie nicht doch nochmal zurück kehren würde. Als nach einer Weile jedoch klar war das sie geflohen war, hielt mich nichts mehr. Ich rannte den anderen dreien hinterher bis ich sie eingeholt hatte. Sora hatte sich mittlerweile zu den beiden jüngeren gesellt und ein Auge auf sie gehabt während sie sie weg führte. Sie war es auch die mich als erstes bemerkte und ihnen Bescheid gab. ,,Yuna?! Shigeru?! Geht es euch gut?!?!", war meine erste Frage als ich sie erreicht hatte. Sofort suchte ich meine Schwester mit den Augen nach Verletzungen ab und erfasste auch ihr zittern. Etwas das mir überhaupt nicht gefiel und meine Sorge um sie wachsen ließ.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Feiertags - Semiaktivität" geschrieben. 22.12.2023

      Mach dir keinen Kopf wegen Danshin. Ich bin die Feiertage auch eher semiaktiv auch wenn ich ab und zu rein sehe XD

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Wataridori" geschrieben. 02.12.2023

      ,,Und du glaubst ich vertraue auf dein Wort? Wie du schon sagst wir kämpfen jeder für unser Dorf und jeder würde versuchen einen Vorteil zu erhaschen. Was würde dich also davon abhalten in dem Moment wo ich ihn zurückrufe meine Schwester zu schnappen und die Flucht anzutreten?" Ich würde den Teufel tun und der Frau einfach vertrauen. Denn wie gesagt was würde sie daran hindern genau so zu handeln wie ich es gerade gesagt hatte? Nichts. Und das war für mich Grund genug ihr nicht zu vertrauen. Yuna spielte mit auch mit ihrer Frage in die Hände denn, so hoffte ich zumindest, würde die Ablenkung durch diese kleine Frage ausreichen um meinen Plan umzusetzen. Ich wartete noch gerade so lange das Yuudai direkt hinter ihr war bevor ich ihm kaum merklich zu nickte. Sofort schnellte er zeitgleich mit mir vor und schnappte sich den Kragen der Frau um sie nach oben und hinten weg zu reißen und zur Seite zu schleudern, etwas das ich auch nur dank Shigerus Käfer zu tun wagte.
      In dem Augenblick wo Yuna frei war schnappte ich sie mir, zeigte ihr ein kurzes aber beruhigendes Lächeln und schmiss sie dann zielsicher in die Richtung in die vorhin gegangen waren. Dabei schrie ich:,,JETZT!!!!!" Was wie ich hoffte ausreichen sollte damit mein Begleiter verstand. Immerhin konnte ich aus dem Augenwinkel sehen das sich in der Richtung etwas großes braunes in Bewegung setzte. Mehr Zeit konnte ich darauf aber nicht verschwenden sondern sprang mit gezücktem Katana neben den knurrenden Yuudai, der sich in leicht geduckter Haltung und mit aufgestellten Nackenfell direkt so positioniert hatte das man an ihm vorbei müsste um in Richtung Yuna zu kommen. Ich selbst schob die Gedanken an Yuna für den Moment beiseite für den Fall das es zu einem Kampf kommen sollte damit ich nicht abgelenkt wurde von ihnen. Denn alles was jetzt noch zählte war dafür zu sorgen das Shigeru und Sora mit meiner Schwester verschwinden konnten ohne das man ihnen folgte.

    • Yukio hat einen neuen Beitrag "Wataridori" geschrieben. 19.08.2023

      Auf die Worte von Yunas Entführerin zeigte ein eisiges Lächeln auf die Worte der Frau. Es war doch sehr gewagt, wenn man es nicht schon fast dumm nennen konnte, zu glauben daß ich allein aufgebrochen war. Eigentlich sollte sie es besser wissen aber wenn sie dachte das ich aus Sorge um meine Schwester nicht an Verstärkung gedacht hatte sollte mir das recht sein. Bei einem raschen Blick zu Yunas Hals, den man auch so interpretieren konnte das ich auf das Kunai an diesem sah, registrierte ich Shigerus Käfer die dabei waren eine Schutzschicht zwischen Haut und Stahl zu bilden. Gut mitgedacht Shigeru. Jetzt hieß es die Entführerin davon abzulenken bis er es geschafft hatte. ,,So sicher? Es ist dumm seinen Gegner zu unterschätzen. Was lässt dich glauben das du in der Lage bist meine Fähigkeiten und meine Geschwindigkeit auch nur annähernd einschätzen zu können?", fragte ich spöttisch. Nebenbei zuckte mein Blick einmal zu Yuudai und gab diesem still etwas zu verstehen. Etwas das nur funktionieren konnte da sie entschieden hatte sich auf mich zu konzentrieren. Sollte man genau aufpassen, etwas das ich zumindest Yuna zu traute immerhin wusste iv wie aufmerksam sie eigentlich war, konnte man sehen das mein Blick nicht nur zu Yuudai zuckte sondern auch kurz auf die Hand an meiner Seite wo mein Zeigefinger unauffällig kurz immer kleiner werdende Kreisbewegungen vollführte.
      ,,Keine Sorge Imōto. Du glaubst doch nicht das ich zu lasse das dir irgendwas passiert", sprach ich zu Yuna ganz so als ob ihr sie beruhigen wollte auf Grund ihres dramatisch verzweifelten Tons. Allerdings kannte ich meine kleine Schwester und wusste wann sie übertrieb oder schauspielerte. Yuudai unterdessen zog ganz langsam unauffällig seine Kreise enger, wartete nur auf mein Kommando um zu handeln. Ich wusste auch schon genau was ich tun wollte, dafür musste ich meine Gegnerin dafür noch ein wenig ablenken und wie ging das besser als noch etwas am Ego zu kratzen. ,Was bist du eigentlich für eine Kunoichi das du dich hinter einer wehrlosen Zivilistin versteckt anstatt dich mit offen zu stellen? Das ist ja schon ein wenig erbärmlich."

Empfänger
Yukio
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen

[Admin-Team] [Mod-Team] [aktive Charaktere] [im Canon verstorbene Charaktere] [inaktive Charaktere]



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz