[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Aban
Chūnin
Beiträge: 103 | Zuletzt Online: 10.07.2023
Registriert am:
26.01.2022
Beschreibung
Kategorie: Ninja

Allgemeine Informationen

Name: Aban Yuuto Takahashi
Aban - bedeutet "Ferne"
Yuuto - bedeutet "Ausdauer" / "Mensch" / "Die Person"

Spitzname: Abo / Yuban / "Strategie Ass"

Alter: 15

Geschlecht: Männlich

Spezies: Mensch

Clan: Takahashi (findet es später heraus)

Name im Bingo-Buch: /

Kopfgeld: /

Rang: Chunin

Dorf: Kirigakure

Vergangenheit, Leben und Beziehungen:

Verhgangenheit:
Er wuchs bei seiner Familie auf. Jedoch bekam er keine Aufmerksamkeit. Seine Mutter hasste ihn. Sie behandelte ihn, als existierte er nicht und als wär er eine Seuche. Das größte Glück für ihn war, wenn er mal persönlich von seiner Mutter essen bekam. Seine Halbschwester Mizu ist seine Sonne in der ganzen Dunkelheit. Er liebt sie über alles. Als Mizu 13 wurde, kamen ihre Eltern ums Leben. Die beiden Geschwister wissen nicht, dass sie zum Takahashi Clan gehören. Dieser hatte ihre Eltern verstoßen, da sie Mizu zu einem Weg zwangen, der nicht ihr Wunsch war und ihn behandelten als sei er nichts. Seitdem kümmert sich Mizu um ihn.

Familiensituation:
Mutter und Vater - Tot
Mizu - Halbschwester, 13 Jahre alt

Besondere Beziehungen:
Mizu

Ziele:
Ein erfolgreicher Lehrer an der Akademie werden

Träume:
Mizu glücklich zu sehen und später an der Akademie zu unterrichten.

Aussehen:

Haarfarbe: Haselnussbraun

Augenfarbe: Kastanienbraun

Kleidungsstil: Weiße Hemden mit weiten Pullis drüber und kurze Hosen mit einer Armbanduhr

Besonderheiten:
Er ist 1,40 groß und wird auch nicht mehr wachsen.

Charakter

Charaktereigenschaften: Aban ist ein offener und hilfsbereiter Junge. Jedoch ist er auch sehr verschwiegen. Er möchte auch eigentlich nie was sagen, da er Angst hat auch woanders nicht erwünscht zu sein. Immerhin hat man im sein ganz Leben gezeigt, dass er ein Fehler ist. Deswegen ist er oft auch unsicher und zweifelt an seinen guten Strategien, die sich aber sehr oft bewährt haben. Seine Strategien haben sein Team schon oft das Leben gerettet, sowie auch seinem Sensei. Er gilt als einer der besten Strategen aus seiner Altersgruppe und von ganz Kirigakure. Viele nennen ihn auch das Strategie - Ass. Durch ihn gingen viele Missionen auch erfolgreicher aus. Zu dem ist er respektvoll. Aban zeigt jedoch auch deutlich seine Grenzen auf, weswegen er schon in die ein oder andere Prügelei geraten ist. Durch seine Eltern hat er nun ein Trauma und sobald er kritisiert wird, fährt er aus der Haut und ist fast gar nicht mehr zu beruhigen. Immerhin könnte er ja dann nicht mehr erwünscht sein. Diese Angst wird ihn auch weiterhin begleiten.

Was ich mag:
Meine Halbschwester
Kuchen
Mein Team

Was ich nicht mag:
Bösewichte
Streit / Hass
Meine Eltern

Das macht mir Angst:
Nicht erwünscht zu sein / Mizu zu verlieren

Kampfstil

Waffen: Kunais, Churiken, Stolperfallen, später Blendgranaten/Rauchgranaten und ein Regenschirm

Chakranatur: Wasser, Blitz

Stil: Fernkampf

Stärken:
Gen und Nin Jutsu
Dass Hiden vom Takahashi Clan
Stratege

Schwächen:
Nahkampf
Stärke
Kuchen

So sieht er aus wenn er 18/20 ist:

https://pin.it/3jX4Chg
    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 28.04.2023

      Bei seinen Worten lief ich noch mehr rot an und ließ ihn machen. Durch den Kuss wurde ich gefühlt noch mehr zu einer verlegenen Statue. P.. Pa....Pass auf dich auf stotterte ich ihm hinterher, als er schon weg war. Nachdem sein Geruch verflogen war, taute ich sogesehen auf. Nachdenklich schloss ich die Haustür und räumte ein wenig auf. Was ist da eben passiert? Kann es sein dass er mich auch liebt? Aber bis her hat noch niemand so wirklich meine Gefühle erwidert. Was wenn ich mir das nur einbilde? Ich weiß es nicht.... dachte ich mir, während ich weiter mich um die Wäsche kümmerte.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 28.04.2023

      Unsicher und verlegen zuckte ich mit meinen Schultern und hörte ihm bis zum Ende zu. Bei seinem Vorschlag vom Abholen nickte ich. Klar hol ich dich da ab. Du bist dir auch sicher, dass du mir dein Zuhause zeigen möchtest? Was ist wenn ich was kaputt mache? Ich meine du hast doch bestimmt dort auch Erinnerungen und so. Nicht dass ich irgendwas schlimmes mache. Das würde ich nicht
      wollen. Was wenn ich auf einmal zum Tolpatsch werde?
      legte ich nach Gaikoku sofort wieder los, mit meinem unaufhörlichem Gerede. Erschrocken vor mir selbst, schlug ich mir die Hände vor dem Mund. Sonst redete ich doch auch nicht so viel. Immerhin war sowas doch gar nicht meine Art, so viel zu reden. Mit großen Augen und Händen vor dem Mund blickte ich den andern Jungen an. Anscheinend hatte ich mich doch verliebt. Gai empfand aber bestimmt nicht so. Seine Gesten waren bestimmt nur freundlich gemeint, oder? Ich konnte es nicht sagen. Das ganze verunsicherte mich einfach so sehr.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 27.04.2023

      Ich erstarrte fast vor Verlegenheit als Gaikoku meine Wange streichelte. Unsicher begann ich zu lächeln. Dennoch wusste ich nicht was ich sagen sollte. Dazu versuchte ich ganz normal zu atmen. Wenn du meinst erwiderte ich schüchtern auf seine Worte. Kurz darauf sagte er was anderes und ich verschluckte mich fast an meiner eigenen Spucke. Verlegen kratzte ich mich dazu am Kopf. Gerade war ein richtiges Feuerwerk in mir ausgebrochen. Überall knallte es in mir vor Freude und ich konnte es kaum verstecken. Viel... Ja. Denkst du echt dass ist der Richtige Zeitpunkt? Was ich meine ist ja. Natürlich würde ich gerne bei dir zu Abendessen. Ist die Heimleitung denn auch damit einverstanden? Also natürlich sage ich ja. Warum sollte ich auch was dagegen haben? Das ist voll cool. Entschuldige dass ich so peinlich reagiere. Gerne esse ich mit dir bei dir. Ja, ja. Das ist ein plan begann ich los zu plappern vor Verlegenheit.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 17.03.2023

      Auf seine Reaktion hin, kicherte ich verlegen. Es war echt ungewohnt, nochmal jemanden so nah zu sein, in den ich verliebt war. Ich wusste nicht was ich sagen sollte. Es fühlte sich an, als wollte mein Herz aus meiner Brust springen. Zu Gaikoku wollte es am liebsten springen. Dennoch wollte ich nichts überstürzen. Immerhin konnte ich die Situation noch nicht ganz so einschätzen. Außerdem wollte ich ihn einfach nicht verlieren. Es wäre viel zu hart, ihn zu verlieren. Dafür waren zu viele Schmetterlinge in meinem Bauch. Danke sagte ich verlegen.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 15.03.2023

      Bei Gais Worten, wurde ich richtig rot, als er mich auch noch direkt drauf Ansprach. Verlegen kratzte ich mich am Kopf. Was sagte ich jetzt wohl am besten? Unsicher sah ich zum Fenster raus. Ich konnte ihm doch wohl kaum meine Gefühle gestehen. Oder sollte ich das tun? Gerade konnte ich nicht so klar denken. Es war alles durcheinander, ein Gefühlschaos. Alles schleuderte in meinem Inneren hin und her. Ähm, ja, also, ich weiß nicht begann ich zu erklären und an den Wörtern hängen zu bleiben. Ungewollt schaute ich Gai nun in seine wunderschönen Augen. Ich konnte mich ewig in ihnen verlieren. Ich hab dich sehr gern als Kumpel sagte ich dann schließlich, was aber mehr als recht, eine sehr schlechte beschreibung für meine Gefühle war.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 13.01.2023

      Zeitsprung zur Gründung von Team Hebi

      In den letzten Wochen hatten Gai und ich uns regelmäßig getroffen. Er schien immer noch nicht ganz zu verstehen, warum ich so oft in seiner Gegenwart errötete. Ich fand es süß aber auf der anderen Seite war ich auch zu schüchtern um es ihm zu sagen.

      Auch heute war er wieder in seiner Mittagspause hier gewesen. Wir hatten es trotz meiner Missionen geschafft uns recht regelmäßig zu treffen. Das würde mich aufjedenfall freuen sagte ich und als ob das nicht reichte, wurde ich direkt wieder rot im Gesicht.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 18.12.2022

      Gai fing ein Reiskorn von meinem Mund ab und machte mir ein Kompliment. War im Moment vorher noch mein Gesicht in leichtes Rosa gebettet, so war ich nun so rot, dass ich Tomaten schon Konkurrenz machte. Ich stand wirklich auf ihn. Aber ich konnte ihm das doch nicht sagen. Nachher verlor ich ihn noch. Ich wischte mir also Verlegenheitsschweis von meiner Stirn. D-D-Danke sagte ich zu ihm. Nervös kratzte ich mir am Kopf. Nein ich konnte ihn nicht direkt Fragen. Ich musste ihm ein Brief schicken und ihm Blumen zu kommen lassen. Aber es musste richtig romantisch sein.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 27.11.2022

      Gai erzählte mir von seinem Traum, während ich ein zwei Bissen nahm. Es war wirklich lecker. Das hört sich wunderbar an sagte ich zu ihm. Und das war ja auch die Wahrheit. Also mein Traum ist es, an der Akademie zu unterrichten. erklärte ich ihm und lächelte, während ich leicht rosa im Gesicht würde. Schnell konzentrierte ich mich wieder aufs Essen. Nicht dass es ihm noch auffiel. Wobei er es jetzt so oft mit bekommen hatte, dass es schon fast egal war eigentlich. Kurz fragte ich mich wo Mizu blieb. Aber bestimmt hatte es mit der Mission oder so länger gedauert. Das war ja durchaus oft der Fall, wie ich selber wusste.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 13.11.2022

      Sein Lachen war wunderschön. Eben, und dann hätte auch jeder die gleichen Träume und Ziele. stimmte ich mich auf seine Worte mit ein, ehe er mir die Portion gab, und ich meinen Teller wieder nahm, um diesen vor mir abzustellen. Nun nahm er sich eine Portion. Lass du es dir auch schmecken sagte ich zu ihm. Hungrig nahm ich den ersten Bissen, nachdem ich ein wenig gepustet hatte. Als ich probiert hatte, waren meine Geschmacksknospen etwas überwältigt. Das schmeckte echt lecker. Das Essen ist uns sehr gut gelungen sagte ich zu Gai.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 12.11.2022

      Ich genoss es, dass er mir kurz über den Kopf Strich. Das macht es ja so interessant, jeder hat andere Fähigkeiten. erklärte ich meinem Besuch. Ich bemerkte seine Geste und wurde erneut rot im Gesicht und gab ihm meinen Teller. Eine mittlere Portion bitte sagte ich zu Gai und lief dabei so rot an, wie eine Tomate. Immer noch dachte ich darüber nach, ob ich mich gerade wirklich verliebte. Aber ich traute mich auch nicht ihn zu fragen, immerhin konnte es ja sein, dass er dann keinen Kontakt mehr zu mir haben wollte. Und dass wäre eine Katastrophe der Stufe S. Also musste ich es aufjedenfall verhindern.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 01.11.2022

      Gai bemerkte die gefalteten Servietten und fragte ob ich Origami konnte. Verlegen kratzte ich mich am Kopf und wurde rot. Irgendwas musste ich ja Hobby mäßig machen, wenn ich nicht trainiert habe oder sonst was wichtiges zu tun hatte. erklärte ich mit einem schüchternen Lächeln. Als er dann wegen der Platzwahl fragte, wurde ich rot wie eine Tomate. Das war echt höflich von ihm. Jedoch hatte ich keinen Lieblings Platz. Anlügen würde ich ihn auch nicht, also blieb mir nur noch die Wahrheit. Ich hab keinen Lieblings Platz, setz doch doch an den Platz wo du hin möchtest. sagte ich und setzte mich auch auf einen Platz. Die Situation war neu für mich und ich hatte ganz doll Schmetterlinge im Bauch. Wahrscheinlich war ich dabei mich zu verlieben. Na hoffentlich ging dabei nichts schief. Ich war doch nicht so gut in solchen Sachen. Nervös musste ich ein wenig Kichern. Auch das trat gerade gefühlt zum ersten Mal auf. Konnte es wirklich sein, dass ich mich verliebte? Das wäre eine ganz neue Erfahrung und das auch noch mit so einem netten jungen Mann. Ob er es zulassen würde? Genau konnte ich es nicht sagen. Da musste ich wohl die Zukunft abwarten. Anders ging es ja nicht. Hoffentlich kam Mizu nachhause, wenn das Essen noch warm war. Schließlich war es wichtig so etwas, dass so gut roch, nicht kalt werden zu lassen.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 31.10.2022

      Bei Gais frage nickte ich. Ich stellte alles was auf dem Tisch war, ordentlich zur Seite. Daraufhin begann ich den Tisch zu decken. Ich legte aes ordentlich hin. Nun legte ich auch noch Servietten hin. Aber nicht ohne die zu Blumen zu falten. Das hatte ich mir mal selber bei gebracht. Ich fand es ganz interessant und es sah auch toll aus. Das konnte man beim besten Willen nicht abstreiten. Und jetzt roch es sogar noch besser. Gai war wirklich ein Meister beim Kochen. So dachte ich und lächelte zufrieden. Nun streckte ich mich kurz. Der Tisch ist gedeckt sagte ich als Feststellung.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 28.10.2022

      Auch beim Kochen war Gai einfach erneut toll. Ich nahm also die Möhren und stupste auch ihm die Nase, ehe ich die Möhren putzte. Danach schälte ich diese und Schnitt sie in Streifen, ehe ich sie Gai in einem Gefäß hinstellte. Es roch schon sehr gut und ich wurde mir immer sicherer, dass Mizu und Natsuki das Essen schmecken würde. Tief atmete ich die Geruchsvolle Luft ein. Bei dem Geruch lief mir das Wasser im Mund zusammen. Das konnte ich einfach nicht abstreiten. Mein Lolli war nun auch soweit aufgelutscht und ich warf den Stiel in den Mülleimer. Es riecht schon sehr gut. merkte ich nun also an. Nun nahm ich also die anderen Einkäufe und räumte dass was übrig war noch ein.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 26.10.2022

      Ich hielt den Lolli mit meinem Mund fest und nickte verschwörerisch auf seine Worte. Bei seiner Frage, streckte ich meinen Daumen nach oben und begann damit, mich um die Paprika zu kümmern. Ich säuberte sie und Schnitt sie dann schließlich in kleine Würfel. Anschließend nahm ich mir dir zwiebeln. Ich legte ein angefeuchtetes Tuch daneben und begann auch damit die Zwiebeln zu würfeln. Meine Augen blieben trocken, ich hatte das mal irgendwo in einem Buch gelesen und es half wirklich. Zwiebeln und Paprika hatte ich in zwei verschiedene Schüsseln getan. Kurz hielt ich den Lolli mit meiner Hand fest. Paprika und Zwiebeln sind fertig. erklärte ich, ehe ich den Lilli wieder in meinen Mund steckte und weiter lutschte.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 26.10.2022

      Ja, du kannst sie ja mal fragen. sagte ich zu Gais Idee und lächelte. Immerhin kostete Fragen nichts und so fand Mizu jemanden, der auch an Kräutern interessiert war. Jemand gleich gesinnten, so gesehen. Oh ja, Mizu ist toll. sagte ich auf seine Worte. Mizu war ein Engel und wer was anderes sagte, bekam es mit mir zu tun. Niemand sprach schlecht über meine Schwester. Meine Schwester war einer der besten Menschen. Als er etwas aus einer tüte holte, wurde ich ganz neugierig. Aah sagte ich um seinen Spaß mit zu machen. Ich war einfach nur froh in bei mir zu haben. Endlich entstanden auch mal richtig super glückliche Erinnerungen. Vor Freude wurden meine Wangen rot. Abwartend stand ich also nun da.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 23.10.2022

      Er trat vorsichtig ein. Ich machte hinter uns die Tür zu. Wenn wir mal Zeit haben, zeig ich dir mein Zimmer. erklärte ich ihm. Folge mir sagte ich zu ihm und ging zielstrebig in die Küche. Dort stellte ich meine Tüte auf den Tisch ab. Ich war froh, ihm mein Zuhause zeigen zu können. Wir haben das Haus von unseren Eltern übernommen. Im Keller ist Mizus Bereich, wo sie ihrer Leidenschaft der Pflege von Kräutern und alles was damit zu tun hat nach geht. Sie ist einfach nur begabt was Kräuter an geht. erzählte ich Gai und meine Augen leuchteten stolz auf. Meine Schwester war ein wahrer Sonnenschein. Wir teilen uns das Haus und die Küche ist auch eigentlich mehr ihr Bereich, aber ich glaube daran, dass sie sich freuen wird, wenn sie auch mal bekocht wird. wiederholte ich mich etwas. Neugierig sah ich in die Tüte und stellte alles ordentlich auf dem Tisch auf.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Mizu’s Elternhaus / gehört jetzt Mizu und ihren Halbbruder " geschrieben. 19.10.2022

      Ich kam mit Gai an und stellte fest, dass die Tür abgeschlossen war. Also schloss ich sie mit meinem Schlüssel auf. Willkommen bei meiner Schwester und mir zuhause sagte ich freundlich und bat ihn mit einer ausladenden Geste herein. Ich war sehr froh ihm mein Zuhause zeigen zu können. Darauf war ich sehr stolz. Am meisten freute ich mich auf das gemeinsame Kochen.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Kiri-Waisenhaus" geschrieben. 19.10.2022

      Ich folgte ihm. Er war wirklich toll. Das musste ich mir eingestehen. Also zog ich ihn mit auf die Straßen von Kirigakure, wo ich ihn dann mit zu Mizus Lieblingseinkaufsladen mit nahm. Das fühlte sich einfach nur toll an mit ihm einzukaufen.

      => Mizus Elternhaus

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Kiri-Waisenhaus" geschrieben. 16.10.2022

      Sie wird sich bestimmt freuen, wenn sie mal nicht kochen muss. erklärte ich Gai und sah ihn fröhlich an. Das war mein ernst. Lächelnd bewunderte ich ih. Er war wirklich hübsch. Ja das stimmt wohl. sagte ich Nachdenklich. Gai machte sich wieder seinen Pferdeschwanz und ich genoss erneut einfach den Moment.

    • Aban hat einen neuen Beitrag "Kiri-Waisenhaus" geschrieben. 16.10.2022

      Bei seiner Frage musste ich nachdenken. Ich war noch nie wirklich zu jemanden nach Hause eingeladen worden. Dadurch fühlte ich mich bei Gai noch wohler. Aber was würde Mizu sagen? Von dem Imbiss Essen war sie ja auch nicht gerade begeistert gewesen. was hälst du davon, wenn wir zu mir gehen und gemeinsam Kochen? Dann können wir für Mizu und Natsuki gleich mit kochen. Die haben bestimmt Hunger, wenn sie vom Training kommen. schlug ich vor. Hoffentlich freute sich meine Schwester darüber. Nicht dass sie was dagegen sagte, das wir bei uns gekocht hatten. Aber sie machte immer essen, es war bestimmt schön für sie, wenn man mal für sie kochte.

Empfänger
Aban
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen

[Admin-Team] [Mod-Team] [aktive Charaktere] [im Canon verstorbene Charaktere] [inaktive Charaktere]



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz