[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Koga
Zivilist | ehemaliger Jōnin | Fischer
Beiträge: 168 | Zuletzt Online: 29.01.2023
Wohnort
Kirigakure
Registriert am:
30.11.2021
Beschreibung
Kategorie:Zivilist (Fischer)

Allgemeine Informationen

Name: Koga Aiba

Spitzname:Koko, Ai-Sama

Alter: 30

Geschlecht: männlich

Spezies: Mensch

Clan: -

Name im Bingo-Buch: -

Kopfgeld: -

Rang: Jonin (ehemalig, arbeitet gelegentlich noch als solcher..)

Dorf: Kirigakure


Vergangenheit, Leben und Beziehungen

Vergangenheit: Koga kann sich kaum noch an seine Eltern erinnern. Er war gerade mal 3 Jahre alt, als man ihn aus der Hütte – in welcher er mit seinen Eltern nahe dem Meer lebte – herausholte. Er bekam erzählt, dass seine Eltern, welche beide Shinobi waren, bei einer Mission ums Leben gekommen waren. Bis heute weiß Koga nicht ob dies stimmt. Koga jedoch hasste es nun vom Meer weg zu sein, und büxte bei jeder Gelegenheit aus, um zu diesem zu gelangen.

Da sich niemand fand, der zu Kogas Familie gehörte oder Anspruch auf ihn erhob, verbrachte er die nächsten 4 Jahre im Waisenhaus – nicht zuletzt da er bei jeder Pflegefamilie ausbrach um am Meer sein zu können – und sich immer weniger Familien fanden, die ihn aufnehmen wollten oder konnten. Als Koga gerade 7 Jahre alt geworden war, bot sich ein Fischer des Dorfes an, ihn zu sich zu nehmen. Nach einigem Hin und Her stimmte das Waisenhaus zu.

So wuchs Koga wieder nahe dem Meer auf und lernte das Fischen. Zugleich lehrte der Fischer Koga das Lesen und Schreiben. Neben dem Fischen war das Lesen etwas, was Koga stets Freude bereitete. So las er mit Begeisterung vor allem Bücher, welche Geschichten über Ninjas enthielten. Auch wenn er sich nicht an seine Eltern erinnern konnte, so erinnerte er sich an die Erzählung, dass diese Shinobi gewesen sein sollten. So fühlte sich Koga durch die Geschichten mehr und mehr mit ihnen verbunden. Sein Ziehvater merkte natürlich Kogas Neugier und Begeisterung für die Geschichten, weshalb er sein Geld zusammen nahm um Koga an der Ninja – Akademie anzumelden. Zum Glück waren die Kosten für den Schulbesuch nicht so teuer, so dass der Fischer und auch Koga durch den Verkauf ihrer Fänge diese tragen konnten.

Mit 9 Jahren begann so für Koga die Ausbildung an der Akademi. Voller Dankbarkeit und Freude stürzte sich Koga auf das Schulmaterial und trainierte immer sehr hart um mit seinen Schulkameraden Schritt halten zu können. Dabei jedoch gehörte er zu jenen, die lieber für sich trainierten – weshalb hinter Kogas Rücken das Getuschel begann. Er wurde mehr und mehr gemobbt von einzelnen Mitschülern – nicht zuletzt, wenn diese erfuhren, dass er ein Pflegekind ist – da der Fischer Koga nie offiziell adoptiert hatte. Doch Koga blendete das Verhalten der anderen aus, da er sich einfach auf sein Ziel konzentrieren und vor allem seinen Ziehvater seine Dankbarkeit zeigen wollte.

Zum Glück gab es auch Schüler, mit welchen er eine tiefe Freundschaft entwickelte – welche auch noch heute besteht. Mit den beiden Jungs, mit denen Koga sich besonders anfreundete, ging er oft auch angeln, oder schwamm mit ihnen nahe dem Ufer. Da die Lehrer die tiefe Verbindung zwischen den drei Jungen merkten, wurden sie letzten Endes im Alter von 12 und 15 (Die beiden anderen Jungs waren 3 Jahre jünger als Koga), gemeinsam zur Chunin – Prüfung angemeldet. Durch ihr bisher gemeinsames Training und ihr blindes Vertrauen zueinander, bestanden die drei die Prüfung ohne große Probleme. Voller Stolz kehrten sie von der Prüfung zurück, wobei Koga als erstes natürlich zu seinem Ziehvater rannte. Der eher kleine, schmächtige Mann wurde von Koga herumgewirbelt und lachte dabei dröhnend. Koga schwor seinem Ziehvater auch weiterhin dem Weg des Ninjas zu folgen – jedoch zugleich auch weiterhin diesem beim Fischen zu helfen. Immerhin verdankte Koga seinem „Oppa“, dass er sich einen Traum erfüllen hatte können. Arhja schenkte Koga als Gratulation ein Katana, welches seit Jahren im Besitz des Ziehvaters gewesen war.

Wie er es seinem Ziehvater zugesagt hatte, verfolgte Koga den Ninja Weg und schaffte es in den folgenden Jahren bis zum Rang des Shinobi aufzusteigen. Hierbei vergaß Koga jedoch niemals seine „Wurzeln“. So dass er viel Zeit damit verbrachte im Waisenhaus auszuhelfen oder mit seinem Ziehvater zu Fischen. Jede freie Minute verbrachte Koga zudem damit, im Meer zu schwimmen – manchmal sogar um Perlen aus Muscheln zu sammeln.

Inzwischen hat er das Fischen zu seinem Hauptberuf gemacht, auch wenn er nach wie vor Shinobi Aufträge annimmt, wenn man ihm diese zukommen lässt.

Familiensituation:
Eltern: Shiva Aiba - Mutter (verstorben) und Hashi Aiba - Vater (verstorben), sowie Arhja Wouton - Ziehvater (lebend)
Geschwister: Keine von denen Koga wüsste
Ehefrau: Keine
Kinder: Eventuell, derzeit noch keine

Besondere Beziehungen: Koga liebt alle Bewohner aus Kirigakure, wobei ihm besonders die Kinder am Herzen liegen. Allen voran die sogenannten „Problemkinder“, da er sich in ihnen wieder erkennt.

Ziele: Koga hofft, dass er irgendwann eigene Kinder hat. Wobei er auch nichts dagegen hätte eines der Kinder aus dem Waisenhaus zu adoptieren. Allgemein kann man sagen, dass sein Ziel ist eine Familie zu gründen. Ein weiteres Ziel ist, eine eigene Fischerei aufzubauen.

Träume: Sein Traum ist zugleich sein Ziel.

Aussehen

Haarfarbe/stil: Der Grundton seiner Haare ist ein derart dunkles Braun, dass die Haare nahezu schwarz wirken. Die langen Enden seiner Haare weisen jedoch einen roten Ton auf. Nicht nur dass seine Haare am Nacken lang und an den Seiten eher kurz – manchmal geschoren – sind, sie sind auch sehr verwuschelt.

Augenfarbe: Bernstein/Goldgelb

Kleidungsstil: Meistens trägt er eher lockere Kleidung – bestehend aus weißen Hemden und dunklen Hosen. Wenn er angelt trägt er oft einen Kimono, da er sich in diesen freier fühlt – nicht zuletzt da er oft den oberen Teil locker um die Hüften fallen lässt.
Hautfarbe/Körperbau: Koga hat, dadurch dass er viel an der Sonne arbeitet und daher, dass es in seiner Familie vererbt ist, einen recht dunklen Hautton – wirkt stark gebräunt. Er ist eher schlank – ja schlacksig, doch sieht man ihm durchaus auch an, dass er viel körperliches Training absolviert.

Besonderheiten: Koga hat an seinem linken Arm ein Tattoo in Form eines Schlangendrachens. Dieser zieht sich jedoch nicht nur umwickelnd um den Arm, sondern auch über die Schulter. Der Kopf des Drachen ziert das linke Schulterblatt. Zudem trägt Koga jederzeit eine Kette um den Hals, mit einem goldenen Talisman daran. In den Talisman ist das Wort „Freiheit“ eingraviert. Nur Koga kennt die Bedeutungen, welche hinter dem Talisman und diesem Wort stecken.

Charakter

Charaktereigenschaften: Koga ist vom ehemaligen Problemkind, zum hilfsbereiten Mann „mutiert“, wie viele es bezeichnen. Er ist stets für andere da und zeigt ein freundliches Lächeln, wenn er sich danach fühlt. Es gibt jedoch auch Momenten in denen er sehr ernst werden kann – nicht zuletzt wenn es um den Schutz des Dorfes geht.

Was ich mag: An der frischen Luft sein, Angeln/Fischen, Kinder, Reis mit Currypaste und Fisch, Duft des Wassers/Meeres als auch dessen Geräusche, im Meer zu schwimmen und tauchen

Was ich nicht mag:zu trockenes Wetter (Weswegen er auch ungern nach Sunagakure gehen würde :P), Hektik, wenn jemand schlecht mit Kindern umgeht, Süßspeisen, sich gefangen zu fühlen, wegen seiner Vergangenheit „falsch“ behandelt zu werden

Das macht mir Angst: Wüsten (er bekommt in solchen Panikattacken), Spinnen (Schonmal einen „starken“ Mann wie eine Frau kreischen gehört?), zu große Menschenmassen


Kampfstil

Waffen: Katana (Erbstück seines „Zieh“Vaters)

Chakranatur: Suiton

Stil: Tai Jutsu /Schwertkampf (Wobei er nur im äußersten Notfall kämpft..)

Stärken: Er ist ein sehr guter Fischer (fängt Fische teilweise mit bloßer Hand), er kann sehr gut schwimmen – selbst bei stürmischen Wetter, er kann gut mit Kindern umgehen

Schwächen: Er kann Hitze nicht besonders vertragen, leidet unter Arachnophobie, verträgt Alkohol nicht besonders
    • Koga hat einen neuen Beitrag "Kiri Insel-Hafen" geschrieben. 26.01.2023

      Umi zog gemütlich seine Kreise um mich, während ich den Rand der Wasseroberfläche im Blick behielt. Eine Stelle verdunkelte sich einen Moment, als Kou sichtlich die Chakra-Kontrolle verlor und für einen kurzen Moment unter ging. Ich konnte mir ein leichtes Lächeln nicht verkneifen, als er ebenso schnell wieder auftauchte. Ich konnte zwar nicht hören was die drei sagten - doch so wie ich sie kannte, regte Kou sich wahrscheinlich gerade auf. Vermutlich wird Tomomi als erste versuchen eine Lösung zu finden. Die Frage ist nur, werden die beiden anderen ihr folgen - was zu wünschen wäre - oder wird sich weiterhin wie ein sturer Esel aufführen? Es war, als ob Umi meine Gedanken erraten hatte - wohl auch wegen meiner nachdenklichen Miene - da er an die Wasseroberfläche paddelte und das Köpfchen aus dem Wasser steckte. Schnell tauchte er aber wieder zu mir ab Sieht gut soweit aus, das Training kann weiter gehen! quickte er so dann, woraufhin ich nickte und nun nicht nur einen Kunai Richtung Oberfläche warf, sondern gleich zwei. Einen 'steuerte' ich in Tomomis Richtung, den anderen Richtung Amai.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Kiri Insel-Hafen" geschrieben. 25.01.2023

      Ich rieb mir einen Moment ein wenig entnervt mit Daumen und Zeigefinger den Nasenrücken, ehe ich zur Seite linste. Während einer unserer Trainingseinheiten hatte ich das Gefühl gehabt beobachtet zu werden, was sich als wahr heraus gestellt hatte. Seit kurzem erst hatte ich einen Vertrag mit dem Tiergeist Umi no ko geschlossen, welcher erst jetzt aus dem Sand neben mir 'auftauchte'. Du solltest nicht so streng mit dem Jungen sein, immerhin ist er doch der Hahn im Korb. Gluckste der Otter, während er nun auf dem Rücken liegend durch die Luft um mich herum'schwamm' Ich wünschte ich könnte etwas weniger streng sein. Aber die Prüfungen rücken näher - und bis auf ihre Techniken hat sich noch nichts verbessert. Wenn sie es nicht schaffen während der Prüfung als Team zu arbeiten, wird keiner von ihnen bestehen. Ernst blickte ich zu meinen Schülern, ehe ich die Kunai und Shuriken einsteckte und mich auf das Wasser begab. Wie auch meine Schüler konzentrierte ich das Chakra auf meine Fußsohlen. Doch nur bis ich mittig zwischen ihnen stand. Dann wollen wir mal.. mit diesen Worten löste ich das Chakra, so dass ich mit einem platschenden Laut im Wasser versank. Dank Umi konnte ich problemlos unter Wasser atmen, was noch immer ungewohnt für mich war. In einer fließenden Bewegung warf ich nun einen mit Chakra umhüllten Kunai zur Wasseroberfläche, darauf zielend dass es wohl dicht an @Kougetsu Hōzuki vorbei sausen würde. Dadurch dass der Kunai von meinem Chakra umgeben wurde, verursachte er kaum einen Laut, als er aus dem Wasser jagte. Nun lag es an den Schülern ob sie eine gute Reaktion zeigen würden.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Kiri Insel-Hafen" geschrieben. 13.01.2023

      Ich seufzte innerlich bei Kous..nun 'Ausbruch' ehe ich ihn ruhig, ja kühl ansah Meinst du in einem wahren Kampf gegen andere Ninjas, würden die dich mit Samtpfoten anfassen, nur weil dir der Kampf "zu schwer" erscheint?! Ich zog eine Augenbraue hoch und verschränkte nun die Arme vor der Brust, während ich langsam den Kopf zur Seite legte Vielleicht ist es allgemein zu schwer für dich ein Ninja zu sein mh? Ich verkniff es mir mit der Zunge zu schnalzen, was mir im ersten Moment in den Sinn kam, ich dann doch als zu kindisch empfand. Aufs Wasser, jetzt. Damit nahm ich die letzte Augenbinde und trat auf Kou zu, nur um ihm diese in die Hand zu drücken. Ich war froh, dass zumindest die beiden Mädchen ohne weitere Einwände meinen Anordnungen folgten - was zeigte dass sie unter der Führung eines höheren rangigen Teammitglieds sicher gut arbeiten würden. Wenn nicht gar unter der Führung eines gleichgestellten. Selbst Amai versuchte Kou davon zu überzeugen, dass sie es gemeinsam schaffen würden. Ruhig wartete ich nun darauf, das Kou sich zu den beiden anderen gesellte.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Kiri Insel-Hafen" geschrieben. 11.01.2023

      Ich atmete innerlich durch und sah meine Schüler dann mit sichtlich ernster Miene an, als sie alle vor mir standen. Ich bin wirklich stolz auf die Fortschritte, welche ihr drei gemacht habt und freue mich schon darauf zu sehen, wie ihr in der Prüfung alle von den Socken hauen werdet. Ich räusperte mich hörbar Allerdings gibt es etwas, woran die Teilnahme wohl scheitern könnte, und woran wir in den nächsten Tagen arbeiten werden. Mein Blick glitt streng über meine Schüler/innen. Dann deutete ich auf die Augenbinden. Jede/r von euch wird sich eine anlegen, sobald wir auf dem Wasser sind. Ich werde euch mit den Kunai und Wurfsternen attackieren. Es ist wichtig, dass ihr nicht nur auf euch selbst achtet, sondern auch eure Teamkameraden warnt. Das heißt ihr müsst genau hinhören. Ich verschränkte die Arme vor der Brust Keine Angst, ich werde nicht so werfen dass ihr verletzt werdet. Dennoch solltet ihr das Ganze ernst nehmen.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Kiri Insel-Hafen" geschrieben. 11.01.2023

      Zeitsprung (in Absprache mit @Kougetsu Hōzuki , @Tomomi und @Amai Uzumaki )

      Wir waren nun schon öfters hier am Hafen gewesen um zu trainieren. Mir war es vor allem darum gegangen zu sehen wie weit das Team war, vor allem was die Chakra - Kontrolle anging. Wie sich gezeigt hatte, waren alle drei wirklich begabt, was mich wirklich stolz machte - aber auch wehmütig. Unsere Trainingseinheiten bestanden daraus, dass sie lernen sollten ihr Chakra auf die Fußsohlen zu konzentrieren, damit sie auf dem Wasser stehen und laufen konnten. Aber auch Fern- und Nahkampfübungen am Strand standen auf dem Stundenplan, da das kämpfen auf beweglichem Untergrund durchaus Konzentration forderte. Mit Stolz konnte ich sagen, dass die drei sich wirklich mehr als nur verbessert hatten. Was mir jedoch weiterhin Sorge bereitete war die Teamarbeit, ja der Zusammenhalt. Aus diesem Grund hatte ich heute ein Spezialtraining eingeplant. So lagen auf einem kleineren Tisch mehrere Kunai und Wurfsterne. Dazu lagen Augenbinden auf dem Tisch. Wartend lehnte ich an der Tischkante, während ich das Team beim den Aufwärmübungen beobachtete. Zufrieden nickte ich und stieß mich vom Tisch ab Okay das reicht! Zeit für das richtige Training. Kommt einmal her zu mir!

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Ninja-Akademie von Kiri" geschrieben. 30.11.2022

      Ich atmete innerlich erleichtert auf, als keine weiteren Fragen von meinen Schülern kam. Ich sah jedoch Tomomi kurz verschwinden und wollte sie bereits zurück rufen, als mir klar wurde dass sie sich wohl ihre Schwimmkleidung anlegte. Diese Vermutung wurde nur Sekunden später bestätigt. Ebenso schritt sie an mir vorbei und schlug den Weg zum Hafen ein. Kurz nickte ich noch @Kougetsu Hōzuki und @Amai Uzumaki zu, ehe ich Tomomi folgte. Mein Plan würde hoffentlich funktionieren. Denn es würde zeigen, wie weit wir als Team kommen würden.

      -- > Kiri Insel Hafen

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Zeitsprung zum Jubiläum 2022" geschrieben. 21.11.2022

      Charaktere die Aktiv bleiben und altern:

      - Danshin Guburashi
      - Musuko
      - Gaikoku
      - May
      - Nobara
      - Koga

      Desweiteren werde ich wohl einen weiteren Charakter erstellen, welcher dann aber erst nach dem Zeitsprung in das HP einsteigt.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Wie man richtig "fischt"" geschrieben. 11.11.2022

      Ich strich mir in einer verlegenen Geste am Hinterkopf entlang Vielleicht. Aber dafür muss ich dann auch den richtigen Partner haben..oder die richtige Partnerin. lächelte ich dann Wobei..wenn du und dein Bruder mich als euren Vater anseht, ist das etwas, was mir meinen Wunsch..meinen Traum schon sehr weit erfüllt. gestand ich schließlich und erhob mich, nur um Mizu einen Moment zu umarmen.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Wie man richtig "fischt"" geschrieben. 26.10.2022

      Ich streckte meine Hand nach oben und strich so Mizu langsam am Kinn entlang. Du brauchst nicht stark sein. Ich werde es für euch beide sein. Auch wenn dein Bruder es vielleicht nicht tun wird, so sehe ich mich als euren Vater. Ich werde alles in meiner Macht stehende tun, damit es euch gut geht. Dass ihr glücklich sein könnt. Mein Blick war warm und ernst zugleich Das heißt auch, dass ihr das Recht habt euch wie Kinder zu verhalten. Vor allem auch du.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Wie man richtig "fischt"" geschrieben. 19.10.2022

      Ich schwieg, als ich merkte dass Mizu weinte. So hielt ich sie an mich gedrückt, bis ich merkte dass sie sich beruhigte. Dann kauerte ich mich neben ihrem Stuhl hin und sah so wohl nun etwas zu ihr auf Ich weiß, du willst stark für deinen Bruder sein. Doch wer ist stark für dich? Meine Stimme hatte nach wie vor einen weichen Tonfall Fortan, wenn du jemanden brauchst, der stark für dich ist, komm zu mir, okay?

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Wie man richtig "fischt"" geschrieben. 19.10.2022

      Als ich sah, dass Mizu eine Träne über die Wange rollte, stand ich kurzerhand auf, nur um auf die andere Seite des Tisches zu gehen und sie zu umarmen. Denk nicht mehr daran. Sie sind es nicht wert, dass du dein Herz und deine Gedanken an sie verschwendest. Der Ton meiner Stimme war weich und tröstend, während ich Mizu sanft an mich drückte.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Wie man richtig "fischt"" geschrieben. 15.10.2022

      Ich konnte mehr als nur nachvollziehen, warum Mizus Ton derart giftig war, als sie das Wort Vater nutzte. Vater ist man nicht, nur weil man über das Blut miteinander verbunden ist. erwiderte ich ernst und streckte erneut meine Hand nach Mizu aus, um ihr über den Kopf zu streichen Ein Vater ist man, wenn man sich um sein Kind sorgt, und sich opfert um dafür Sorge zu tragen, dass es sich geliebt fühlt und in Sicherheit ist. Ein Kind sollte niemals Angst oder Traurigkeit durch seine Eltern erfahren. Der Ton meiner Stimme war weich Du kannst mich sehen, womit auch immer du dich wohler fühlst.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Wie man richtig "fischt"" geschrieben. 15.10.2022

      Ich sah Mizu nachdenklich an, nachdem ich meine Arme zu mir gezogen und die Ellbögen auf dem Tisch abgestützt hatte. Mein Kinn ruhte, während ich sie ansah, auf meinen Händen, welche ich leicht übereinander gelegt hatte. Mhh. Ich habe eine ganze Weile im Waisenhaus gelebt. An meine Eltern kann ich mich nicht wirklich erinnern. Nur daran dass wir am Meer gelebt haben. Deswegen war es immer schwierig mich zu vermitteln. Denn die meisten Familien leben eben doch im Landesinneren. erklärte ich dann leise Ahrja war so gesehen eine regelrechte Rettung. Zum einen lebte er am Meer und zum anderen konnte er neben der Vaterrolle mir auch noch das Fischen beibringen. Mein Blick war langsam zu meinem Ziehvater gewandert. Man konnte die Zuneigung in meinem Blick erkennen. Für mich ist er mein einziger Vater..

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Ninja-Akademie von Kiri" geschrieben. 15.10.2022

      Aufmerksam hörte ich meinen Schülern zu, auch wenn ich innerlich über die giftigen Blicke schmunzeln musste, welche sich Kou und Mimi - und ja so würde ich Tomomi wohl fortan nennen - zuwarfen. Äußerlich blieb ich jedoch weiterhin ernst, auch wenn es sehr anstrengend war dies aufrecht zu erhalten. Ich war nunmal nicht der ernste Typ. Wie halten die anderen Lehrer das nur durch? Schließlich nickte ich. Ich würde Nicht hinterfragen welches Ziel Kou verfolgte, nicht zuletzt da er sicherlich irgendwann darüber reden würde, wenn er sich wohler mit mir und seinen Teamkameraden fühlte, da war ich mir sicher. Gut. Um es grob zusammen zu fassen, ihr habt alle drei das gleiche Ziel. Ihr wollt stärker werden. erklärte ich mit ruhiger Stimme Aber niemand kann allein stärker werden. Weshalb Genin in einem Team zusammen gesetzt werden. Solange ihr euch noch im Training befindet, sollte euch bewusst sein, dass ihr nur stärker werdet, wenn ihr zusammen arbeitet. Auch als Chunin werdet ihr euch auf die Zusammenarbeit mit euren Kollegen verlassen müssen, wenn ihr überleben wollt. Ich musste nach diesen vielen Worten durchatmen. Ich werde nun prüfen, wie weit ihr schon fähig seid in einem Team zusammen zu arbeiten. Ich wand mich leicht ab. Ihr solltet die Kleidung anziehen, welche ihr zum schwimmen nutzt, oder die nass werden darf. Wir treffen uns am Hafen. Damit wand ich mich endgültig ab, abwartend ob einer von ihnen noch was sagen wollte.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Wie man richtig "fischt"" geschrieben. 12.10.2022

      Ich streckte meine Arm aus und strich Mizu sanft über den Kopf. Diese Menschen waren nicht eure Eltern. der Ton meiner Stimme war fest, ja bestimmt. Wie konnten sich solche Barbaren auch als solche bezeichnen wollen? Ich mein..ich kenne deinen Bruder ja nicht. Aber ich würde mich freuen ihn kennen zu lernen. lächelte ich dann weich. Ich bin mir sicher, dass er ebenso lieb ist wie du.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Ninja-Akademie von Kiri" geschrieben. 12.10.2022

      Innerlich seufzte ich erleichtert auf, als Tomomi wieder aus dem Gebüsch kam. Äußerlich jedoch hielt ich die strenge Fassade aufrecht. Dies war das erste Team welches ich leitete, weshalb ich keinen Fehler machen wollte. Immerhin hatte ich mir den ein oder anderen Tipp von anderen Kollegen geholt, welche schonmal als Teamleiter zugeteilt gewesen waren. Schon gut. unbeabsichtigt war mein Ton gegenüber Tomomi einen Moment weicher geworden, ehe ich mich rasch räusperte. Ich freue mich, dass ihr alle erschienen seid. Mein Name ist Koga. Koga Aiba. Ich stemmte eine Hand in die Hüfte, während ich mit der anderen ein wenig in der Luft herum fuchtelte. Ja ich war nervös, auch wenn ich es die drei nicht merken lassen wollte. Von heute an, werden wir gemeinsam trainieren. Doch zunächst möchte ich, dass jeder von euch sich einzeln vorstellt. Sagt bitte eure Namen, und was ihr euch von dem Training erhofft. Ich deutete auf Amai Wir beginnen mit dir. Ich wählte sie aus, da sie sich bisher am ruhigsten verhalten hatte und irgendwo die Hoffnung in mir brütete, dass dies dazu führte dass auch die anderen beiden sich beruhigten.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Ninja-Akademie von Kiri" geschrieben. 11.10.2022

      Ich seufzte kurz, als Tomomi ins Gebüsch verschwand und murrte innerlich ehe ich streng zu ihr sah Komm her. SOFORT. Das ist ein Befehl. Solltest du diesem nicht folgen, werde ich wohl mitteilen müssen, dass du noch nicht bereit bist ein Chunin zu werden.. Es mochte grausam erscheinen, doch würde ich nicht zulassen dass sich jemand dem Training entzog. Dann sah ich Kou an Ich werde mich nicht entschuldigen, falls du dir das erhoffen solltest. war meine Erwiderung auf seinen Hinweis dass ich zu spät sei. Du solltest dich zusammen reißen. Sonst gilt das gleiche für dich wie für Tomomi. Ich war froh, dass zumindest Amai sich zurück hielt. Vielleicht war sie ja der Schlüssel dazu, dieses Team zusammen zu halten? Dies würde sich noch zeigen.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Ninja-Akademie von Kiri" geschrieben. 11.10.2022

      Obwohl ich mich bemüht hatte pünktlich zu sein, so war ich unterwegs doch aufgehalten worden. Aufgrund meiner freundlichen Art hatte ich einer älteren Dame mit einem Einkauf geholfen. Endlich kam ich jedoch an und entdeckte sofort meine drei Schüler. Ich spürte sofort die geladene Stimmung und wollte diese mit einem Scherz auflockern, als mir auffiel was Tomomi tat. Entschlossen stellte ich mich zwischen sie und Kou, ehe ich mit einer bestimmten Geste meine Hand auf Tomomis Mund legte. Mein Blick welcher sonst immer freundlich und weich war, war nun sehr ernst, ja streng. Das reicht! Der Ton meiner Stimme ließ eindeutig keine Widerrede zu. Ihr seid ein Team. Hebt euer Chakra für das Training und eure Feinde auf.

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Die kleine Fischerhütte" geschrieben. 11.10.2022

      Nachdem ich vom Haus meiner letzten Schülerin nach Hause kam, aßen Ahrja und ich zu Abend. Die Nacht verbrachte ich damit mich auf das Treffen mit meinen Schülern vor zu bereiten. Es würde sicher interessant werden. Früh am morgen schwamm ich im Meer nahe der Hütte. Da ich schlecht im Kimono trainieren konnte, suchte ich einen meiner Trainingsanzüge heraus, ehe ich mich auf den Weg machte.

      --> Ninja-Akademie von Kiri

    • Koga hat einen neuen Beitrag "Mikas Haus (Amais Zuhause)" geschrieben. 09.10.2022

      Ich schüttelte den Kopf und lächelte. Wir sehen uns dann an der Akademie. erwiderte ich schließlich, ehe ich mich abwand. Puh..das lief doch besser als gedacht. Jetzt nach Hause und ein wenig schlafen und dann auf gehts. Damit machte ich mich auf den Heimweg.

      --> Die kleine Fischerhütte

Empfänger
Koga
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen

[Admin-Team] [aktive Charaktere] [im Canon verstorbene Charaktere] [inaktive Charaktere]



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz