[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Aadan Yenin
Chūnin
Beiträge: 298 | Zuletzt Online: 02.07.2024
Registriert am:
28.10.2021
Beschreibung
Kategorie: Ninja

Allgemeine Informationen

Name: Aadan Yenin

Spitzname: Nan, Aydin (Spitzname, dem ihm seine Oma gab)

Alter: 19

Geschlecht: Männlich

Spezies: Mensch

Clan: Houki

Name im Bingo-Buch:

Kopfgeld:

Rang: Genin

Dorf: Sunagakure

Vergangenheit, Leben und Beziehungen:

Verhgangenheit: Aadan wuchs beschützt als einziger Junge von einem Kaufmannspaar zur Welt. Jedoch war er kein Einzelkind. Er wuchs mit 5 Schwestern auf. Aya wurde als viert geborener zur Welt gebracht, danach folgten seine jüngeren Schwestern zur Welt. Eine Schwester nach der anderen gingen zur Ninja - Akademie und wurde recht akzeptable und geschätzte Kunoichis. Natürlich ging auch Aadan zur Akaddmie und wurde ein Ninja mit Genin - Rang. Zu dem Zeitpunkt war er 10. Er war schon immer ein wenig klüger und besser als die anderen. Dennoch blieb er bodenständig. Mit 13 erkrankte dann seine Mutter sehr schwer. Zum Schutz, der beiden kleineren Schwestern, ging sein Vater mit den beiden weg, da er einfach nicht wusste was die Mutter hatte. Nun alleine, da seine Schwester immer dabei waren, das Dorf zu beschützen, kümmerte sich der Junge um die Mutter. Zwischendurch kamen seine Schwestern und halfen auch mal, jedoch selten. So vergingen die Jahre und der klein fürsörgliche Aya wuchs zu einem jungen, sehr ernsthaften Mann heran. Zu seinem 17.Geburtstag verbrachte er das letzte Jahr mit seiner Mutter im Krankenhaus. Wenn seine Mutter schlief, lief er durchs Krankenhaus und half jungen Teenager, die nicht an Chunin - Prüfungen teilnehmen konnten, die Zeit zu überstehen. Während der Zeit sah war er auch öfter bei einem jungen rothaarigen Mädchen.
Mit 18 verstarb seine Mutter dann, an der Erkrankung. So verließ er das Krankenhaus und meldete sich wieder an der Akademie an. Der junge Mann wirkt sehr kindlich, obwohl er sowas durch gestanden hat. Kurz darauf verstarb seine Oma, die ihm bei der Pflege unterstützt hatte.

Familiensituation:
Oma - verstorben
Vater - Lebend, Wohnort unbekannt
Mutter - Verstorben
Nobara Yenin - erstgeborenen, Chunin, lebend in Sunagakure, Schwester
Schwester - zweitgeborene, Chunin, lebend in Sunagakure
Schwester - drittgeborene, Chunin, lebend in Sunagakure
Schwester - fünftgeborene, Wohnort unbekannt
Schwester - sechstgeborene, Wohnort unbekannt

Besondere Beziehungen:

Ziele: Irgendwann Chunin zu sein mit einer Frau und einem Kind

Träume: Eine Weltreise, wenn möglich mit seiner Familie

Aussehen:

Haarfarbe: Grau, Haselnussbraune Haare

Augenfarbe: Blau-Grau-Braun

Kleidungsstil: Große Kapuzenpullis, mit Swear Jacken drüber und weiten Hosen

Besonderheiten: Kleine Narbe am Kinn, durch Sturz auf nen Baumstumpf

Charakter

Charaktereigenschaften:
Er wirkt immer sehr ernst und seriös, für sein Alter, als ob er keine 19 sei. Die Pflege seiner Mutter hat ihn sehr geprägt. Aadan ist sehr liebevoll und fürsorglich. Er kümmert sich um seine sozialen Kontakte, auch wenn er keine durch die jahrelange Pflege seiner Mutter wirklich hat. Leider verlor er auch seine Oma, die sein einziger Kontakt gewesen war. Für ihn ist die Welt nur ein Schwarz - Weiß. Seine Emotionen sind instabil und oft wirkt er sehr theatralisch und dramatisch. Trotzdem kann er durch seine Leistungen glänzen. Neue Kontakte zu machen, fällt ihm schwer. Den Kontakt zu seinen Schwester, aufrecht zu erhalten, hat er auch aufgegeben. In einem Moment ist er zutiefst traurig und im nächsten überglücklich, noch dazu überrascht er mit seiner hervorragenden Empathie. Doch man sollte seine Intelligenz nicht unterstützten. Wenn er einmal einen Racheplan hat, führt er ihn auch durch aber ohne es seine Feinde wissen zu lassen. Er hat ein Pokerface und darüber hat er eine sehr gute Kontrolle, trotz seiner Emotionen. Seine ehemaligen Freunde, beendeten die Freundschaften, weil er auf sie unberechenbar wirkte. Was er jedoch nicht ist. Man muss es nur schaffen, das er sich öffnet. Dennoch ist er sehr misstrauisch.

Was ich mag:
Meine Ruhe
Familie
Tee
Rahmnudeln

Was ich nicht mag:
Milch
Streit
Ausgrenzung

Das macht mir Angst:
Meine restliche Familie auch zu verlieren.

Kampfstil

Waffen: Churiken, Ninja-Sterne, Seile

Chakranatur: Fuuton, Raiton

Stil: Nah und Fernkampf, spezialisiert sich während seiner fortgesetzten Ausbildung aber auf Fernkampf

Stärken:
Jutsus mit den Seilen verbinden
Genjutsus (bildet sich während seiner ersten Chunin-Prüfung aus)
Tatik/Geschick

Schwächen:
Taijutsu
Reißwein
Nahkampf, wird durch die spezialisierung eher zur Schwäche
    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Aadans Hilfsauftrag" geschrieben. 02.07.2024

      Ein Spektrum ist wirklich schwer in kurzer Zeit zu erfassen trug ich zu ihrer Erklärung dabei. Immerhin waren Spektren sehr groß und breit, was Möglichkeiten anging. Auf ihrer nächsten Worte hin, nickte ich. Das klingt hervorragend. Man kann sich ja auch nicht alles auf einmal merken merkte ich an. Irgendwie war ich komplett entspannt bei dem Gespräch und es fiel mir leicht dieses zu führen. Dafür dass ich ja eigentlich auch misstrauisch war, hatte ich bei ihr keine Angst, dass sie irgendwelchen Mist erzählte. Es machte wirklich Spaß ihr zu zu hören.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Trainingsgelände des roten Sandes" geschrieben. 28.06.2024

      Ja ganz bestimmt. Ich würde mich aufjedenfall freuen Sensei Mina wieder zu sehen, sie hat uns so viel bei gebracht. meinte ich und in Gedanken, hatte ich sie noch Senseo genannt, obwohl ich ihr als Genin nicht mehr als Schüler untergestellt war. Musuko verabschiedete sich und winkte dabei. Ja auf bald kleiner Bruder sagte ich mir einem Lächeln auf den Lippen.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Aadans Hilfsauftrag" geschrieben. 25.06.2024

      Danke, das hat mir meine Frage beantwortet sagte ich zu Mirai und lächelte freundlich. Ich genoss es sehr ihr zu helfen, da es wirklich lehrreich war. Gibt es sonst noch Kräuter, welche absolut giftig sind oder überall zu finden sind? fragte ich noch. Schließlich war gerade der richtige Zeitpunkt um zu fragen.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Aadans Hilfsauftrag" geschrieben. 17.06.2024

      Aufmerksam hörte ich ihr zu. Es gab echt viel was man zu Holunder wissen konnte. Holunder war also nicht nur einfach irgendeine Pflanze. Das war sehr gut zu wissen. Ich wäre dir sehr dankbar, wenn du mir das schriftlich geben würdest erklärte ich ruhig und lächelte. Es machte echt viel Spaß ihr zu helfen. Also wäre es immer Sinnvoll, auf Holunder zu achten und den verarbeiten zu können? fragte ich nach. Immerhin konnte ich hier ja auch genauso gut etwas von ihr lernen, wenn ich ihr schon half. Nobara wäre bestimmt stolz auf mich, wenn sie hier wäre.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Aadans Hilfsauftrag" geschrieben. 15.06.2024

      Auf ihre Überlegung hin nickte ich. Ja das tat meine Schwester sehr wahrscheinlich sogar. Ja man hört so einiges von seinen überraschenden Leistungen meinte ich nachdenklich, auf ihre schmunzelnde Bemerkung hin. Sie erzählte ein wenig von Konohas Entwicklung. Ich nickte zustimmend. Ja, ich denke es ist sehr gut mit einander verbündet zu sein. So steht man allgemein drohenden Gefahren gemeinsam gegenüber erklärte ich. Sie bot mir an, dass ich auch fragen stellte konnte. Das war gut zu wissen. Wofür braucht man denn Holunder genau? fragte ich nun also.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Trainingsgelände des roten Sandes" geschrieben. 13.06.2024

      Musuko stimmte mir zu und erklärte dann, dass er sein Training für heute beenden würde und ich nickte. Als er mir seine Hand anbot und ich ergriff diese dankbar. So eine Hilfe brauchte ich zwar nicht unbedingt, aber es war so lieb von ihm und ich konnte meinem Bruder es einfach nicht ausschlagen. Mit Sicherheit. Aktuell bin ich sehr viel in Sina unterwegs, hier mal helfen und dann wieder an anderer Stelle helfen erklärte ich ganz ruhig. Heute war echt ein schöner Tag.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Aadans Hilfsauftrag" geschrieben. 12.06.2024

      Gut möglich, ich rede mit ihr über wirklich alles stellte ich nachdenklich fest. Immerhin meinte ich doch zu wissen, dass ich es ihr erzählt hatte. Das Gefühl hab mir sehr viel Sicherheit. Es war unglaublich lehrreich Mirai zu helfen. Deswegen wurden also solche Hilfsaufträge erteilt. Zumindest erklärte ich mir das so. Ja natürlich wurde auch sowas benötigt um angewendet zu werden, aber für uns junge Chunin war es sicherlich auch wichtig um zu lernen.Ja da bin ich mir sicher sagte ich auf ihre Worte hin. Wie ist es so in Konoha? Viel hört man ja über Naruto Uzumaki, aber ich denke nicht, dass das alles interessante an Konoha ist fragte ich nach.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Aadans Hilfsauftrag" geschrieben. 09.06.2024

      Ich ließ mir von ihr anleiten, während sie mir zeigte, wie man schneidete und mit mir redete. Das freut mich zu hören sagte ich zu ihr. Ja das möchte ich wirklich sagte ich zu ihr. Meine Schwester war großartig. Das war mir sehr bewusst.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Aadans Hilfsauftrag" geschrieben. 08.06.2024

      Die Sachen welche sie mir reichte, nahm ich vorsichtig an und hörte dann ihrer Erklärung zu. Als sie den Namen meiner Schwester erwähnte, stutzte ich kurz, anscheinend hatte sie diese schon kennen gelernt. Ja, sie ist meine große Schwester. sagte ich ganz ruhig. Hast du sie getroffen? Geht's ihr gut? fragte ich, während ich mich an die Arbeit machte. Bei unserem letzten Treffen gings ihr gut, aber das konnte ja auch mal anders sein. Die Arbeit mit den Kräutern war durchaus entspannend. Das stellte ich nebenbei noch fest. Sie ist immer für mich da gewesen und eine Art Vorbild für mich sagte ich ganz ruhig.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Aadans Hilfsauftrag" geschrieben. 08.06.2024

      Sie war sehr verständnisvoll und ich nickte auf ihre Worte. Schließlich stellte sie sich und ihre Katze vor, genauso wie die Katze mich begrüßte. Respektvoll neigte ich vor beiden einmal den Kopf. Mein Name ist Aadan Yenin, es freut mich sehr euch beide kennen zu lernen. stellte ich mich respektvoll vor. Immerhin sollte man fremde mit Respekt behandeln, auch wenn wir unsere Namen kannten. Gut, dann sag mir was ich tun soll und ich mache das stellte ich fest und wartete nun ab.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Aadans Hilfsauftrag" geschrieben. 08.06.2024

      Oh, verzeihen sie mir. Ich hatte den Namen richtig im Kopf und hab mich gerade anscheinend versprochen entschuldigte ich mich bei der Frau. Die Katze legte ihren Kopf schief und ich dachte mir erstmal nichts mehr dabei. Ich wurde nun gefragt, ob sie mir helfen konnte und ich schaute sie ernst an. Ich bin eingeteilt worden um ihnen bei der Arbeit zu helfen. erklärte ich ganz ruhig. Da ich keine Hintergedanken oder sonstigen Pläne hatte, war das für mich auch kein Problem es zu erklären. Immerhin hatte ich einfach nichts zu verstecken. Ich war einfach ein ehrlicher Shinobi auf der Mission jemanden zu helfen.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Aadans Hilfsauftrag" geschrieben. 07.06.2024

      Da ich aktuell nicht auf Mission mit einem Team war, war ich auf einen Hilfsauftrag eingeteilt worden um einer gewissen Mirai Kamikaze zu helfen. Als Shinobi gehörte auch das zu meinen Aufgaben. Ich wüsste auch wie wichtig es war bei so was zu helfen, also betrat ich im Begriff zu helfen das Gewächshaus. Während ich mich im Gewächshaus umsah, konnte ich eine Frau entdecken. Neben der Frau saß eine Katze, welche grau war, aber die Ohren und ihr Schweif waren braun. Moment mal, die Katze hat vier Schwänze. Ob das ein Wesen wie ein vertrauter Geist ist? fragte ich mich in Gedanken und räusperte mich dann. Entschuldigen sie, sind sie Frau Kamikaze? machte ich mich höflich bemerkbar.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Trainingsgelände des roten Sandes" geschrieben. 06.06.2024

      Es gibt immer Sachen die man verbessern kann sagte ich ruhig auf seine Worte. Immerhin waren wir gut und auch nicht ohne Grund Chunin. Musuko sagte etwas über seine Gefühle und ich lächelte in den Himmel. Es wird nicht anders sein. Ich bewundere dich für das was auch du alleine geschafft hast und werde auch weiter gerne mit dir trainieren. bot ich ihm an. Immerhin machte es wirklich Spaß und man konnte so nochmal andere Sachen entdecken oder schon gut funktionierenden Sachen verfestigen. Er erwähnte Kazane und kurz verzog sich mein Mundwinkel. Der geht's bestimmt gut. Sie wird irgendwo hin sein wo es ihr gut geht und die Anführerin sein, die sie schon immer irgendwo war meinte ich nachdenklich.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Trainingsgelände des roten Sandes" geschrieben. 07.05.2024

      Seine Bärengestalt flackerte und löste sich auf. Offenbar war er an seine Grenzen gelangt und er gab auf. Wenn man das bedachte, hatte er einfach nur sich selbst eine Niederlage eingestanden. Ich ging zu ihm hin und legte mich neben ihm in den Sand. Das war ein guter Kampf sagte ich zu ihm. Danach blieb ich erstmal ruhig und schaute in den Himmel.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Trainingsgelände des roten Sandes" geschrieben. 06.05.2024

      Eine Staubwolke wurde aufgewirbelt und das nächste was ich sah, war wie mein Doppelgänger zerquetscht wurde von einem Musuko mit Bären-Aura. Mir gefiel das gar nicht, denn er hatte so mit dir Entfernung zwischen uns verringert. Dies war wiederum ein Nachteil für mich. Schnell musste mir was einfallen, sonst war ich in einen Nahkampf verwickelt. Ich griff nach meinem Kunai und machte mich auf einen Nahangriff bereit um diesen parieren zu können. Auch wenn man in einem Kampf, also auch in einem Trainingskampf, mit allem rechnen musste.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Trainingsgelände des roten Sandes" geschrieben. 25.04.2024

      Ich hatte ihn mit meinen Angriff getroffen und er wurde zurück geschleudert. Sein Gesichtsausdruck konnte ich nicht genau genug erkennen und hörte nur seine Worte, ehe er sich umdrehte. Theoretisch war das eine Chance, aber es wirkte mir etwas zu vorhersehbar. Außerdem verlor ich meine Distanz, wenn ich ihn jetzt zu sehr von hinten Angriff. Also warf ich shuriken, Fuuton Reppushou sagte ich dazu und verstärkte so meine Würfe. Es war meine einzige Hoffnung, dass er sich wieder umdrehen würde und man den Kampf auf ferne weiter führen konnte. Bunshin no Jutsu wandte ich nun leise an und schickte meinen Doppelgänger vor um zu sehen, was passieren würde. Ich wüsste natürlich, das meinen Chakra Reserven nicht unendlich waren, aber noch hatte ich genug.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Trainingsgelände des roten Sandes" geschrieben. 24.04.2024

      Trotz das seine Gestalt nun ausgefeilter war, war er doch genauso wie ein Bär noch recht sehr schwerfällig, was ich für mich nutzen sollte. Fuuton Daitoppa wandte ich nun an, als ein Erdbeben los ging und Erbrocken um Musuko herum zu fliegen begannen. Er hatte wirklich erstaunliche Fortschritte gemacht, welche ich aber noch nachher bewundern konnte. Ich hoffte, dass meine Winde ihn erreichten, während ich mich darauf konzentrierte meinen halt nicht zu verlieren. Das war sehr wichtig. Mein Doppelgänger löste sich erneut auf. Gerade brachte er mir nichts. Nun wartete ich ab.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Trainingsgelände des roten Sandes" geschrieben. 10.04.2024

      Ich bemerkte wie Unruhe in die Kuppel kam und das mich ablenkte. Doch genau das durfte mir in einem echten Kampf nicht passieren. Also konzentrierte ich mich darauf, dass Genjutsu zu halten. Ich wusste, dass entweder er oder ich es auflösen musste. Immerhin war niemand hier um ihn befreien zu können. Schließlich musste ich das Jutsu aber doch auflösen, weil ich es nicht halten konnte. Schnell musste ich den Sichelförmigen Winden ausweichen, wobei ich mir ein paar feine Schnitte zu zog. Die Zeit nutzte ich um erneut einen Doppelgänger zu erschaffen und das nächste Überraschungsmanöver zu planen.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Trainingsgelände des roten Sandes" geschrieben. 10.04.2024

      Es schien funktioniert zu haben, dennoch war nun etwas weniger Distanz zwischen uns. Ruhig atmete ich ein und aus. Ich nahm diesen Kampf sehr ernst. Das Adrenalin wurde durch meinen Körper geschossen.Futon: Sajin Senpuu wandte ich nun an. Ich griff auf ein Gen-Jutsu zurück um erneut eine größere Distanz zu schaffen. Trotz des Trainingskpf, nahm ich diesen ziemlich ernst. Das Leben war keine Rosenwiese, auf der es nur Trainingskämpfe und heile Welt war.

    • Aadan Yenin hat einen neuen Beitrag "Trainingsgelände des roten Sandes" geschrieben. 08.04.2024

      Musuko wehrte die Schuriken ab und ließ sich auf alle Pfoten fallen. Nun griff er wie ein Grizzly an und ich versuchte ihm auszuweichen. Dies war bei einem angreifenden Bären sehr schwierig. Ich erschuf auf der Seite, welche er nicht sehen konnte einen Doppelgänger. Ich musste mir schnell was einfallen lassen und tauschte innerhalb von Sekunden mit meinem Doppelgänger den Platz, so dass es kaum zu erkennen war. Ich erhoffte damit einen Überraschungseffekt zu erzielen, den ich für mich nutzen konnte.

Empfänger
Aadan Yenin
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen

[Admin-Team] [Mod-Team] [aktive Charaktere] [im Canon verstorbene Charaktere] [inaktive Charaktere]



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz